Waschmaschine
Veröffentlicht von: Redaktion AktivMensch|In: Sauberkeit|9. Dezember 2020
Wir haben diesen Test & Vergleich (06/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 11.06.2021

Waschmaschine Test & Vergleich 2021

Inhaltsverzeichnis:

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Waschmaschinen

Platz 1: Frontlader Active 722 C von Bauknecht

Der Frontlader von Bauknecht arbeitet energiesparend und bietet Stauraum für bis zu sieben Kilogramm an Wäsche. Das weiße Gerät besitzt zahlreiche Programme. Zu diesen gehören Steam Hygiene, Fleckenentfernung, Spezialprogramme für Allergiker, Wolle und Frottee. Zudem gibt es ein Schonprogramm, das bei 20 Grad läuft und ein Schnellprogramm. Du hast insgesamt 14 Programme zur Wahl. Die maximale Umdrehungszahl des Geräts liegt bei 1400 in der Minute. Daher kommt deine Wäsche fast trocken aus der Maschine. Die Maße des Frontladers betragen 54 x 59.5 x 85 Zentimeter, sodass du leicht einen Standplatz für das Gerät bei dir daheim findest.

Platz 2: AEG Toplader L6TB61370

Auch dieser Waschvollautomat arbeitet sehr energieeffizient. Er ist nur 40 Zentimeter breit, hat aber Raum für sieben Kilogramm Wäsche. Dank des SoftPlus Deckels öffnest du diesen sanft auf Knopfdruck. Am Gerät gibt es insgesamt zehn unterschiedliche Programme. Besonders beliebt ist das Eco-Programm, welches Energie spart und deine Wäsche trotzdem gut säubert. Das Maß des Topladers beträgt 89 x 40 x 60 Zentimeter.

Platz 3: Haier Frontlader HW80-BP14636

Der Haier Frontlader zeichnet sich durch seine Programmvielfalt aus. Er hat insgesamt 16 Programme. Zu diesen gehören zum Beispiel Baby Care, Express 15 Minuten, Schleudern, Steppdecken und Handwäsche. Das A+++ Gerät hat ein Fassungsvermögen von acht Kilogramm und eignet sich daher auch für dich, wenn du in einer größeren Familie lebst. Der starke Inverter Motor schafft bis zu 1400 Umdrehungen pro Minute und ist daher besonders leistungsstark.

Platz 4: Frontlader WM14N122 iQ 300 von Siemens

Diesen Frontlader kannst du mit und ohne Aquastop kaufen. Er hat die Energieeffizienzklasse A+++ und verfügt über einen Laderaum von sieben Kilogramm. Neben der Variospeed-Funktion besitzt das Gerät sogar eine Nachladefunktion. Der iQ 300 besitzt 14 Programme, die für Wolle und Seide doch auch Baumwolle geeignet sind. Es gibt sogar ein Spezialprogramm für Dessous und auch Outdoorkleidung am Gerät. Die maximale Schleuderzahl an der Maschine liegt bei 1400 Umdrehungen, sodass deine Wäsche nur noch eine kurze Trockenzeit hat.

Platz 5: Frontlader von Bosch Serie 4

Bist du ein Allergiker, ist auch dieses Gerät eine gute Wahl. Es hat nämlich ein spezielles Programm für die Kleidung von empfindlichen Menschen. Diese wird porentief sauber, sodass es seltener zu einer allergischen Reaktion kommt. Zusätzlich gibt es 13 beliebte Standardprogramme, wie Intensiv, Schnell und Sportswear.

Platz 6: Frontlader L8FE74485 von AEG

Der Pro Steam besitzt elf praktische Programme. Eines der Programme eignet sich spezielle für Daunenprodukte. Möchtest du deine Jacken oder Bettsachen preiswert waschen, ist diese Maschine daher ideal. Durch den integrierten Faserschutz bleiben Textilien länger wie neu und sehen gepflegter aus. Die allergikerfreundliche Maschine hat eine Kindersicherung, sodass sie auch in Familien mit kleinen Kindern gerne genutzt wird. Auch die Trommelgröße von acht Kilogramm reicht aus, um die Wäsche mehrerer Familienmitglieder zu reinigen.

Platz 7: Frontlader PWF MT 61483 von Privileg

Diese preiswerte Waschmaschine eignet sich für kleine Haushalte besonders gut. Sie hat ein Fassungsvermögen von sechs Kilogramm und insgesamt 14 Programme, zwischen denen du wählen kannst.  Neben Kurzprogrammen gibt es auch jene für spezielle Materialien, wie Seide, Wolle und Baumwolle. Nach der Reinigung deiner Wäsche wird diese bei bis zu 1400 Umdrehungen pro Minute getrocknet. Praktisch ist auch die Startzeitvorwahl an der Maschine, die dir beim Waschen mehr Flexibilität ermöglicht.

Platz 8: Frontlader W 5.740 von Midea

Das Gerät hat ein Fassungsvermögen von sieben Kilogramm und eine Energieeffizienzklasse von A+++. Außerdem profitierst du von einer Nachladefunktion und insgesamt 16 Programmen. Du hast zum Beispiel die Möglichkeit deine Wäsche innerhalb von 15 Minuten zu reinigen. Es gibt auch ein Kurzwaschprogramm. Dieses dauert jedoch 45 Minuten. Eine Startzeitvorwahl ist ebenso möglich. Sie kann bis zu 24 Stunden vor dem Waschen erfolgen.

Platz 9: Frontlader WML 71433 PTEMG von Beko

Der edle Frontlader hat eine Chromoptik, die hochwertig aussieht. Zudem besitzt das Gerät 15 unterschiedliche Programme. Unter diesen gibt es sogar ein Daunenprogramm. Besonders praktisch ist das Gerät für dich, wenn du Tierbesitzer bist. Es gibt nämlich eine Hair Removal Funktion, die deine Textilien von Tierhaar befreit. Viele Menschen schätzen am Gerät auch die Startzeitvorwahl. Wie alle bislang vorgestellten Maschinen besitzt auch diese die Energieeffizienzklasse A+++ und eine Umdrehungszahl von 1400 pro Minute.

Platz 10: Mini-Waschmaschine von Easymaxx

Für Einzelpersonen und auch Reisen ist eine kleine Waschmaschine ideal. Sie benötigt wenig Energie und reinigt deine Wäsche schnell. Dieses Gerät eignet sich für bis zu 1,5 Kilogramm an Textilien. Es wiegt nur drei Kilogramm und ist daher leicht zu transportieren. Neben einem Waschprogramm gibt es übrigens auch eine Schleuderfunktion. Sie sorgt dafür, dass deine Wäsche nach der Reinigung weniger Wasser enthält. Durch einen Schlauch kannst du das gesammelte Wasser übrigens schnell ablassen.

Waschmaschine bei Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest (www.test.de) hat im November 2020 insgesamt 62 verschiedene Waschmaschinen getestet. Zu ihnen gehören fünf Toplader und 52 Frontlader. Besonders die Geräte von Anbietern wie Bosch, AEG, Beko und Miele sind im Test zu finden. Der Preis der Maschinen liegt zwischen 294 und 1250 Euro. Während viele Geräte das Testurteil „GUT“ erhalten, gibt es auch Maschinen, die eine geringe Haltbarkeit und schlechte Aquastop-Funktion aufweisen. Hier der kostenpflichtige Test zum Nachlesen:

https://www.test.de/Waschmaschinen-im-Test-4296800-0/

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf von Waschmaschinen achten solltest

Welche Waschprogramme sollte meine Waschmaschine haben?

Möchtest du eine neue Waschmaschine kaufen, solltest du genau auf ihre Programme achten. Es gibt einige Grundprogramme, die bei einem Gerät nicht fehlen sollten. Achte am besten darauf, dass dein Gerät Seide, Feinwäsche und Baumwolle reinigen kann. Ebenso sollte es ein Bunt- und Kochprogramm geben. Um Wolle zu säubern, benötigst du ein Wollprogramm. Wir empfehlen dir außerdem ein Pflegeleichtprogramm, das bei 40 Grad arbeitet.

Waschmaschine verschiedene Programme

Achte vor dem Kauf auf die Programme bei einer Waschmaschine.

Welche Spezialprogramme gibt es an Waschmaschinen?

Oftmals besitzen Waschmaschinen neben den Basisprogrammen auch Spezialprogramme. Einige dieser eignen sich für Federbetten und auch Daunenwaren. Manchmal stößt du sogar auf spezielle Programme für Outdoor-Kleidung. Diese ist für Anziehsachen gut, die imprägniert sind.

Wusstest du, dass sich die unterschiedlichen Programme nicht nur in ihrer Temperatur unterscheiden?

Je nach Programm kann die Waschzeit und auch die Schleuderzahl deutlich abweichen. Deshalb gibt es für spezielle Materialien, wie Daunen oder Federn, auch andere Programme an Maschinen.


Sind Sparprogramme sinnvoll?

Sparprogramme tragen oftmals die Bezeichnung ECO-Programm. Bei diesem Programm handelt es sich um eines, das Energie spart. Oftmals laufen die speziellen Programme bei 30 Grad. Das liegt daran, dass beim Waschen auf niedrigen Temperaturen weniger Energie benötigt wird. Im Vergleich zu einem Waschen bei 60 Grad verbraucht ein Waschgang bei 30 Grad etwa die Hälfte an Strom.

Lebensmittelmotte

Lebensmittelmotten in der Küche vermeiden

Lebensmittelmotten sind störende Gäste, die man nicht zu Hause haben möchte. Wir zeigen daher auf, wer genau diese Schädlinge sind und wie diese vermieden werden. Was sind Lebensmittelmotten? Lebensmittelmotten, auch Speisemotten oder Küchenmotten genannt, zählen zur Familie der Zünsler (Pyralidae). Es gibt sie weltweit und die Tiere gelten als Vorratsschädlinge. In Europa gibt es speziell… ...

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Waschmaschinen passt am besten zu Dir?

Siehst du dich im Geschäft oder Online-Shop nach einer Waschmaschine um, wirst du auf drei verschiedene Arten stoßen. Neben einem Frontlader gibt es nämlich auch einen Toplader. Ebenso gibt es Mini-Gerät. Welche Vor- und Nachteile jeder Typ an Waschmaschine hat und weshalb dieser sinnvoll für dich sein könnte, erfährst du nachfolgend.

Was ist ein Frontlader und welche Vor- und Nachteile hat er?

Frontlader sind Waschmaschinen, die du über die Vorderseite der Maschine befüllst. Der Anteil der Produktgruppe beträgt übrigens etwa 90 Prozent, sodass du sie gehäuft findest. Üblicherweise handelt es sich dabei um Standgeräte, die frei stehen. Einbaumodelle gibt es eher selten. Ein typisches Merkmal dieser Variante an Maschine ist ihr großes und rundes Sichtfenster. Wählst du ein solches Produkt kommt es meist mit einer Trommel, die ein Fassungsvermögen von sieben bis acht Kilogramm hat. Häufig sind die Geräte übrigens Waschmaschine und Trockner in einem, was Geld und Platz spart.


Vorteile

  • Meist große Trommel
  • Oft unterbaufähig
  • Sichtfenster ermöglicht ein Kontrollieren der Wäsche
  • Schönes Design

Nachteile

  • Zum Befüllen der Trommel ist ein Bücken erforderlich

Was ist ein Toplader und welche Vor- und Nachteile besitzt dieser?

Solltest du ein sehr enges Badezimmer zur Verfügung haben, kann ein Toplader eine gute Wahl sein. Er ist eher schlank und hoch gebaut und passt so gut in enge Bereiche hinein. Praktisch ist ebenso, dass du die Waschmaschine von oben befüllst. Ein Bücken ist daher nicht notwendig. Auf der anderen Seite sieht ein Toplader weniger modern und elegant aus als ein Standardgerät. Außerdem besitzt er häufig ein kleineres Fassungsvermögen und ist seltener mit einem übersichtlichen Display erhältlich.


Vorteile

  • Kein Bücken beim Befüllen notwendig
  • Für kleine Räume ideal
  • Ideal für Paare und Singles

Nachteile

  • Weniger Platz in der Trommel
  • Meist ohne Display

Was ist eine Mini-Waschmaschine und welche Vor- und Nachteile besitzt sie?

Seltener als Top- und Frontlader sind die günstigen Mini-Waschmaschinen. Sie zeichnen sich durch ihr kleines Format aus. Daher eignen sie sich sehr gut für Personen, die alleine leben oder eine Reinigungsmöglichkeit auf Reisen wünschen. Beachte bei einem solchen Produkt jedoch, dass du das Wasser manuell einfüllen musst. Ein Ablassen der Flüssigkeit funktioniert meist über einen Schlauch. In der Regel fasst eine solche Waschmaschine nur 1,5 Kilogramm Textilien. Es gibt Geräte, die deine Wäsche nicht nur waschen, sondern auch leicht schleudern. Trotzdem ist deine Kleidung nach der Reinigung oftmals sehr nass, sodass du sie auswringen musst. Auch die Waschwirkung lässt, je nach Gerät, manchmal zu wünschen übrig.


Vorteile

  • Günstiger Preis
  • Sehr kompakt
  • Auf Reisen ideal

Nachteile

  • Manuelles Einfüllen von Wasser notwendig
  • Kleines Volumen
  • Schlechtere Wasch- und Trockenwirkung

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Waschmaschinen miteinander vergleichen?

Planst du den Erwerb einer neuen Waschmaschine, empfehlen wir dir die wichtigsten Kaufkriterien zu beachten. Diese stellen wir dir nachfolgend vor, sodass du nicht extra recherchieren musst. Hier eine Übersicht über die vier bedeutendsten Kaufkriterien von Waschmaschinen:

  • Verbrauch
  • Trommelgröße
  • Lautstärke
  • Programme

Zu allen Kriterien erzählen wir dir in den nächsten Abschnitten ein wenig mehr. Dies wird dir helfen die Punkte einzuordnen und zu gewichten.

Verbrauch

Da eine Waschmaschine regelmäßig zum Einsatz kommt, sollte sie energiesparend waschen. So kannst du auf Dauer Stromkosten einsparen und schonst auch die Umwelt. Doch auch ein hoher Wasserverbrauch kann zu hohen Zusatzkosten führen. Daher empfehlen wir dir den Energieausweis deiner Waschmaschine zu betrachten, ehe du sie erwirbst. Ideal sind Geräte mit der Kennzeichnung A+++ und einem durchschnittlichen Wasserverbrauch von bis zu 49 Litern.

Trommelgröße

Solltest du in einer großen Familie leben, wähle eine Waschmaschine mit einer großen Trommel aus. Bist du Single, reicht ein Gerät mit einem Fassungsvermögen von fünf Kilogramm aus. Für drei bis vier Personen sind Trommeln mit etwa sechs bis acht Kilogramm eine gute Wahl. Für Haushalte mit mehr als fünf Personen kommen meist Maschinen von neun bis zwölf Kilogramm Trommel in Frage.

Lautstärke

Für die meisten Menschen ist auch die Lautstärke einer Waschmaschine wichtig. Lebst du in einem Haus und hast keine Nachbarn in der Nähe, ist der Punkt wahrscheinlich weniger relevant für dich. Solltest du in einer Mietwohnung leben, ist es dir mit Sicherheit wichtig, dass du eine leise Maschine erwirbst. So verhinderst du Ärger mit den Nachbarn. Außerdem kannst du in Ruhe Fernsehen oder schlafen, wenn das Gerät läuft. Ideal sind Waschmaschinen, die höchstens 75 dB laut sind. Ab einer Lautstärke von 80 dB wird das Elektrogerät meist als zu laut empfunden.

Programme

Wir haben dir bereits verraten, welche Programme eine Waschmaschine haben sollte. Trotzdem besteht die Möglichkeit, dass andere Basisprogramme besser für dich geeignet sind als die, die wir aufgezählt haben. Daher solltest du dir gut überlegen, was du mit deinem Gerät reinigen möchtest.

Bist du ein Allergiker, solltest du auf ein spezielles Programm für allergisch reagierende Menschen achten. Besonders hochwertige Elektrogeräte verfügen über dieses. Es reinigt deine Wäsche noch besser und befreit sie von vielen Allergenen. So kannst du deine Beschwerden ein wenig reduzieren.

Wissenswertes über Waschmaschinen – Expertenmeinungen und Rechtliches

Welche Waschmittel sollte ich haben?

Es gibt Menschen, die nur ein Waschmittel daheim haben. Dann findest du wieder Personen, die sechs oder sieben Reinigungsprodukte im Haushalt lagern. Generell benötigst du nur drei Waschmittel daheim. Zu diesen gehören ein Vollwaschmittel in Form von Pulver, ein Woll- und Colorwaschmittel.  So bist du perfekt ausgestattet und kannst deine Wäsche dem Material entsprechend reinigen.

Waschmaschine weisse Waesche

Mit dem richtigen Waschmittel wird deine Wäsche richtig sauber.

Pulverförmiges Vollwaschmittel wirkt übrigens gegen stärkste Verschmutzungen. Das liegt daran, dass es Bleichmittel enthält. Im Vergleich dazu hat ein flüssiges Waschmittel eine schlechtere Wirkung.

Das Colorwaschmittel ist für deine bunte Wäsche. Es hält die Farben frisch und reinigt trotzdem ausreichend. Im Handel gibt es zum Teil sogar Buntwaschmittel mit einem milden Farbauffrischer.

Reinigst du sensible Textilien, benötigst du ein Wollwaschmittel. Dieses greift die Faser nicht an und erhöht so die Lebensdauer deiner Kleidung.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.hoerex.de/service/presseservice/trends-fakten/wie-laut-ist-das-denn.html
  • https://praxistipps.focus.de/waschmaschine-stromverbrauch-und-stromkosten-messen_53287

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/schalter-drehknopf-waschmaschine-1033640/
  • https://pixabay.com/de/photos/wei%C3%9F-w%C3%A4scheservice-h%C3%A4ngend-trocken-3395699/
  • https://pixabay.com/de/photos/waschmaschine-w%C3%A4scheservice-2668472/






Letzte Aktualisierung am 19.06.2021 um 07:06 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API