Zum Inhalt springen
Toilettentrainer
Veröffentlicht von: DianaTor|In: Baby|12. Februar 2022
Wir haben diesen Test & Vergleich (05/2022) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 15.02.2022

Toilettentrainer Test & Vergleich » Top 10 im Mai 2022: Die 5 besten

Mithilfe eines Toilettentrainers kann dein Kind die Benutzung einer Toilette leicht erlernen. Das ist dank der oft montierbaren Leiter oder Fußstütze an den entsprechenden Produkten möglich.

Was genau ein Trainer für die Toilette ist und welche Arten es gibt, erfährst du von uns im Ratgeber. Dort erläutern wir dir ebenso die wichtigsten Kaufkriterien der Utensilien und geben dir Antworten auf die am meisten gestellten Fragen. Auf diese Weise wird es dir gelingen, dich gut zu informieren und so unterschiedliche Toilettensitze bewerten und vergleichen zu können.

Wissen zusammengefasst über Toilettentrainer

  • Ein Toilettensitz ist ein Hilfsmittel. Dieses hilft deinem Kind dabei, die Benutzung der Toilette zu erlernen.
  • Sitze für die Toilette sind an dieser zu montieren. Manche Produkte kommen sogar mit einer Fußstütze oder Leiter, sodass dein Kind den Sitz einfach erreichen kann. Seltener findest du Varianten mit einem Töpfchen.
  • Es ist wichtig, dass du deinem Kind die Nutzung einer Toilette erklärst. Nur so wird es später in der Lage sein, das WC selbst zu nutzen. Entscheide dich deshalb für einen robusten und hochwertigen Toilettensitz, um das Training so sicher und angenehm wie möglich zu gestalten.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Toilettentrainer

Platz 1: Höhenverstellbarer Toilettentrainer von Costway

Dieser Trainer von Costway kommt mit einer praktischen Treppe. So kann dein Kind die Toilette gut besteigen. Geeignet ist das Produkt übrigens für Kinder von zwei bis sieben Jahren. Das liegt daran, dass der Artikel robust ist und praktische Griffe hat. So finden sogar die Kleinsten leicht auf die Toilette, ohne sich zu verletzen oder herunterzufallen. Angeboten wird dieses Babyzubehör übrigens in fünf Farben. So kannst du gemeinsam mit deinem Sohn oder deiner Tochter einen Trainer finden, der zu dem individuellen Geschmack passt. Das wird langfristig dazu führen, dass dein Kind gerne auf die Toilette geht und dort selbstständig seine Geschäfte verrichtet. Bedenke bei deiner Wahl, dass der Sitz ein Maß von 66 x 56 x 35 Zentimetern hat und somit für die meisten Toiletten geeignet ist.

Platz 2: My Real Potty Toilettentrainer von Nuby

Der My Real Potty Toilettentrainer gefällt Kinder besonders gut. Dieses Produkt ist ein Kompromiss zwischen einer Toilette und einem Töpfchen. Dein Kind erhält eine Toilettennachbildung, die sogar mit einem Deckel ausgestattet ist. Ebenso gibt es eine Spülung an ihr, die beim Drücken ein Geräusch auslöst. Deshalb kann dein Sohn oder deine Tochter den Toilettengang gut nachstellen und so später vom Gelernten profitieren. Nachteilig ist jedoch, dass du das Produkt zu entleeren hast, wenn es voll ist. In diesem Punkt unterscheidet es sich somit nicht vom Töpfchen. Die Toilette von Nuby hat eine Größe von 45 x 29 x 25 Zentimetern und ist deshalb handlich und benötigt nur wenig Raum.

Platz 3: Höhenverstellbarer Toilettentrainer von LZQ-Store

Suchst du nach einem Toilettentrainer für ein Kind zwischen einem und sieben Jahren, ist der von LZQ eine gute Wahl. Er ist mit einer Leiter ausgestattet, die in ihrer Höhe verstellbar ist. So kannst du sie perfekt der Höhe deiner Toilette anpassen und dein Kind kann mithilfe von ihr sicher auf den Sitz steigen. Am Ende der Leiter gibt es zwei Griffe. So geht das Aufsteigen und Heruntersteigen vom WC noch leichter. Besonders praktisch ist übrigens die Sitzoberfläche aus Schwamm und Kunststoff. Sie ist weich und einfach zu pflegen. Berücksichtige jedoch, dass sich dieses Produkt nur für WCs eignet, die einen Durchmesser zwischen 38 und 42 Zentimetern haben. Für die meisten Toiletten eignet sich dieser Trainer daher hervorragend.

Platz 4: Toilettensitz von Tiger mit integriertem Kindersitz

Dieser Toilettensitz von Tiger ist ein normaler Toilettensitz. Er hat jedoch eine Besonderheit, denn er besitzt einen implementierten Kindersitz. Seine Größe beträgt 45 x 37 x 5 Zentimeter, weshalb er sich für die meisten WCs gut eignet. Verfügbar ist das Produkt in den Farben Weiß und Schwarz, sodass du es mühelos der Optik deiner Toilette anpassen kannst. Von Vorteil an diesem Produkt ist seine Easy-Clean-Funktion. Du kannst den Sitz nämlich mit einem Handgriff abnehmen und somit reinigen. Hierzu kannst du entweder einen WC-Reiniger oder ein Tuch mit einem milden Reinigungsmittel verwenden. Das liegt daran, die Toilettenbrille aus Thermoplast besteht, welches ein robustes und einfach zu reinigendes Material darstellt.

Platz 5: Kleiner Toilettentrainer von Babybjörn

Für Reisen und kurze Ausflüge ist der BPA-freie Toilettentrainer aus Kunststoff von Babybjörn ideal. Hierbei handelt es sich nämlich nur um einen Sitz, den du einfach auf deine Toilettenbrille steckst. Eine Leiter oder weiteres Zubehör zählen nicht zum Produkt. Das bedeutet, dass es handlich und klein ist und somit leicht in eine Tasche oder einen Koffer passt. Die Maße des Artikels betragen 29 x 36 x 9 Zentimeter, weshalb der Sitz problemlos auf die meisten WCs passt. Angeboten wird das leichte Produkt übrigens in den Farben Weiß, Schwarz und Blau, sodass du passend zu deiner Toilette einen Aufsatz findest.

Toilettentrainer bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) konnten wir keinen Toilettentrainer Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Toilettentrainern finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf von Toilettentrainern achten solltest

Was ist ein Toilettentrainer?

Toilettentrainer sind Gegenstände, die du auf deinem WC platzierst, um deinem Kind das Verrichten seiner Geschäfte angenehmer zu gestalten. Dabei wird der Trainer entweder auf den eigentlichen Toilettensitz oder unter diesen gesetzt und befestigt. Viele Produkte kommen mit praktischem Zubehör, wie Leitern, Bezügen oder Deckeln. Sie bieten noch mehr Komfort.

Toilettentrainer Hilfe beim Windeln abgewöhnen
Mit einem Toilettentrainer erleichterst du deinem Kind das Abgewöhnen der Windeln.

Dank eines Trainers für die Toilette kann dein Kind mehr Interesse und Freude im Umgang mit der Toilette haben. Meist haben die Trainer bunte und kindgerechte Motive, die den meisten Jungen und Mädchen gefallen und so den Besuch des Badezimmers angenehmer machen.

Welche Vorteile hat ein Toilettentrainer?

Der größte Vorteil eines Trainers für die Toilette ist, dass er dein Kind schneller an die eigentliche Toilette gewöhnt. Das bedeutet, dass es oft schneller selbstständig auf die Toilette gehen kann.

Manchmal nutzen auch etwas ältere Kinder die Trainer. Das bedeutet, dass die Gegenstände dann zum Einsatz kommen, wenn die Kinder dem Topf entwachsen.

Viele Kinder finden die WC-Trainer toll, da sie ihnen das Gefühl geben erwachsen zu sein. Mit jeder Benutzung des Zubehörs wächst der eigene Stolz und mit der Toilette sind positive Dinge zu verbinden, welche die Selbstständigkeit unterstützen.

Wo gibt es Toilettentrainer zu kaufen?

Toilettentrainer kannst du in Geschäften kaufen, in denen es Babyzubehör gibt. Selten triffst du sie in Supermärkten oder bei Discountern. Falls du sie dort kaufen kannst, sind sie in der Regel nur in einer oder wenigen Ausführungen erhältlich. Daher kann es passieren, dass du gar nicht das bekommst, was du willst.

Viel besser ist es daher, wenn du dich im Internet nach einem Toilettentrainer umsiehst. Dort gibt es spezielle Online-Shops für Babyzubehör, in denen du fündig wirst. Sie bieten somit weiteres Equipment an, welches du für deinen Sohn oder deine Tochter brauchen könntest. Bestellst du dort, kannst du so oft Versandkosten sparen.

Dasselbe gilt für den Einkauf in Shops wie Idealo, Amazon und eBay. Dort findest du unzählige Produkte, nicht nur für Kinder. Außerdem genießt du den Vorteil, Vergleiche einfach anzustellen und Bewertungen zu lesen. Sie helfen dir bei deiner Entscheidung, da sie die Erfahrungen von anderen Nutzern mit Produkten widerspiegeln.

Welche Alternativen gibt es zu Toilettentrainern?

Möchtest du keinen Toilettentrainer kaufen, hast du andere Möglichkeiten. Es gibt zum Beispiel weiche Toilettensitze oder Erhöhungen, die Kinder als besonders angenehm empfinden. Dort rutschen sie nicht weg und genießen ein hohes Maß an Sicherheit. Zum Besteigen des WCs kann sich ein Stuhl eignen oder eine kleine Treppe. Ebenso hast du die Option, dein Kind auf die Toilette zu setzen und dabei zu bleiben. Das ist natürlich aufwendig und reduziert auch das Maß an Selbstständigkeit deines Nachwuchses.

Manche Eltern greifen zum Töpfchen. Dieses ist flexibel und ermöglicht es deinem Kind alleine seine Geschäfte zu verrichten. Auf der anderen Seite sind Töpfchen nur zum Urinieren geeignet, sodass es sein kann, dass dein Nachwuchs beim Gang zur Toilette trotzdem noch Hilfe benötigt. Außerdem sind Töpfchen ein wenig unhygienisch, da sich der Urin in ihnen sammelt. Das riecht, speziell, wenn dein Kind in der Nacht mehrmals den Topf aufsucht.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Toilettentrainer passt am besten zu Dir?

Die Entscheidung für einen Toilettentrainer kann schwer sein. Das liegt vor allem daran, dass die Auswahl an Produkten relativ groß ist. Es gibt auf dem Markt drei unterschiedliche Typen an Kindertoilettensitzen zu kaufen. Welche das sind und was sie unterscheidet, erzählen wir dir in den nachfolgenden Abschnitten.

Was ist ein 3-in-1 Toilettentrainer und welche Vor- und Nachteile hat er?

Viele Eltern entscheiden sich für einen 3-in-1 Toilettensitz. Das liegt daran, dass er nicht nur praktisch ist, sondern auch viele Funktionen hat. Er kommt nämlich mit einer Leiter, die deinem Kind den Aufstieg auf das WC erleichtert. Durch sie senkst du die Gefahr von Unfällen und machst deinem Kind die Benutzung der Toilette deutlich leichter. Ebenso praktisch sind mit dem Trainer verankerte Töpfchen. Dieses kann zu Übungszwecken mit einem Sitz zum Einsatz kommen und gewöhnt dein Kind so langsam an normale WCs. Verglichen mit andere Varianten an Trainern ist diese jedoch die teuerste. Grund hierfür ist die gute Ausstattung.

Vorteile

  • Kommt mit Leiter und Töpfchen
  • Einfach zu verwenden
  • Geringe Unfallgefahr
  • Erleichtert die Benutzung der Toilette

Nachteile

  • Höhere Anschaffungskosten als bei anderen Varianten

Was ist ein Toilettentrainer mit einer Treppe und welche Vor- und Nachteile besitzt er?

Ein Großteil der Toilettentrainer sind nur mit einer Treppe ausgestattet. Dieses montierst du einfach am normalen Sitz deines WCs. Das stabile Zubehör wird angeschraubt und ist daher sehr sicher. Wenn du möchtest, kannst du es sogar auf Reisen mitnehmen, denn bei Bedarf ist es einfach auseinanderzunehmen. Verglichen mit den 3-in-1 Produkten ist es deutlich günstiger, jedoch etwas teurer als ein klassischer Kindersitz. Bedenke zudem, dass nicht alle Kinder Leitern mögen. Das Herauf- oder Herabsteigen kann zu Ängsten führen. Am besten wählst du daher mit deinem Kind den Aufsatz für die Toilette aus.

Vorteile

  • Kommt mit Treppe
  • Ist fest montiert und somit sicher
  • Auf Reisen praktisch, da auseinandernehmbar

Nachteile

  • Teurer als klassische Toilettensitze

Was ist ein Kindertoilettensitz und welche Vor- und Nachteile zeigt er?

Normale Kindertoilettensitze sind günstig erhältlich. Sie nehmen kaum Platz weg und passen daher sogar leicht in die Reisetasche. Berücksichtige jedoch, dass sie ohne Armlehnen und Stufen kommen. Ebenso gibt es kein dazu passendes Töpfchen. Manche Sitze kommen mit einem Deckel, der besonders praktisch ist, da er beim Spülen der Toilette verhindert, dass Wasser aus dieser springt.

Achte beim Kauf eines solchen Produkts immer darauf, dass es einen Toilettendeckel hat, den du montieren kannst. Nur so sitzt dein Kind auf dem WC sicher und fällt nicht mit dem gesamten Deckel herunter.

Vorteile

  • Günstige Basisvariante
  • Besonders reisefreundlich
  • Manchmal mit einem Toilettendeckel verfügbar

Nachteile

  • Ohne Treppe und Töpfchen erhältlich
  • Manchmal nicht fest montierbar

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Toilettentrainer miteinander vergleichen?

Kaufkriterien helfen dir dabei, dich für den passenden Kindersitz zu entscheiden. Das liegt daran, dass du mithilfe von ihnen hochwertige von minderwertigen Produkten unterscheiden kannst. Deshalb empfehlen wir dir unsere Kaufaspekte zu berücksichtigen. Folgende Punkte sind bei der Wahl eines Toilettentrainers bedeutsam:

  • Material und Größe
  • Stabilität
  • Sicherheit
  • Anbringungsart

Die Bedeutung der aufgeführten Punkte kannst du nachfolgend erfahren. In den nächsten Abschnitten erklären wir dir die aufgeführten Kriterien nämlich im Detail.

Material und Größe

Ein Toilettentrainer sollte gut auf dem WC sitzen. Deshalb ist Ausmessen wichtig. Es wird dir dabei helfen, die optimale Größe für deine Toilette zu finden, denn nur sie kannst du sicher am Gestell befestigen.

Toilettentrainer grosses Bad
Hast du ein großes Bad, dann ist ein Toilettentrainer auch eine gute Unterbrechnung des großen Raums für dein Kind.

In der Regel sind Toilettentrainer aus Kunststoff gemacht. Das liegt daran, dass das Material robust und zugleich pflegeleicht ist. Mit einem feuchten Tuch und milden Reiniger kannst du es von Schmutz befreien. Außerdem ist Kunststoff preiswert und daher erschwinglich.

Manchmal triffst du auf dem Markt auf Produkte, die gepolstert sind. Diese empfinden Kinder als sehr bequem und gemütlich. Sie haben jedoch den Nachteil, dass sie schwieriger zu säubern sind. Geht einmal etwas daneben, hast du den Sitzbezug oft abzuziehen und in der Waschmaschine zu reinigen.

Stabilität

Die Stabilität ist bei einem Toilettentrainer essenziell. Das liegt daran, dass nur ein stabiler Sitz sicher einsetzbar und haltbar ist. Wählst du ein Produkt aus einem dünnen Material aus, kann dieses schnell brechen. Dadurch besteht ein Verletzungsrisiko für dein Kind und außerdem die Gefahr, dass sich dein Nachwuchs vor dem Gang zur Toilette fürchten wird.

Zur Stabilität zählt auch der Sitz des Trainers auf der Toilette. Günstige Produkte verrutschen oft. Sie gewährleisten deshalb keinen guten Sitz. Dein Kind wird mit ihnen hin und her rutschen und so nicht die geeignete Position auf der Toilette finden. Zudem ist es möglich, dass es herunterfällt. Wähle daher am besten Trainer aus, die rutschfeste Füße besitzen.

Sicherheit

Für mehr Sicherheit beim Gang zur Toilette sind Armlehnen wichtig. Sie befinden sich direkt am Gestell und sorgen für zusätzlichen Halt auf dem Trainer. Ebenso beliebt sind hohe Rückenbereiche, die mehr Halt spenden. Einige Varianten an Toilettenzubehör kommen sogar mit einer Leiter oder Stufen. So kann dein Kind den Platz auf dem WC sicher einnehmen und problemlos wieder auf den Boden gelangen.

Anbringungsart

Es gibt Toilettentrainer deren Sitze du unterhalb des eigentlichen Toilettensitzes montieren kannst. Wählst du ein solches Modell aus, ist es nicht mehr möglich, den Deckel zuzumachen. Deshalb kann es sinnvoll sein, eine Variante zu erwerben, die über einen integrierten Deckel verfügt. Alternativ kannst du dich für einen Trainer entscheiden, den du oberhalb deines Toilettensitzes anbringst.

Wusstest du, dass es WC-Trainer für Kinder sogar mit Musik im Handel gibt?

Sie sorgen dafür, dass dein Kind Interesse am Toilettengang bekommt und motivieren dieses den Ort häufiger zu besuchen. So wird dein Sohn oder deine Tochter eine kürzere Zeit brauchen, um sich an die neue Situation zu gewöhnen.


Wissenswertes über Toilettentrainer – Expertenmeinungen

Ab welchem Alter sollte ein Toilettentraining beginnen?

Häufig wird angenommen, dass Kinder schneller trocken werden, wenn sie früh mit dem Toilettentraining starten. Dem ist, laut wissenschaftlichen Quellen, jedoch nicht so. Wer sein Kind zu früh an die Toilette heranführt, kann nämlich das Gegenteil bewirken, denn manchmal artet das Training in Stress aus und der Sohn oder die Tochter fühlt sich überfordert. Einige Kinder verweigern deshalb die Übungen oder halten Harn und Stuhl ein. Das kann gefährliche Folgen haben. Deshalb solltest du individuell entscheiden, wann dein Kind bereit für das Training ist.

Gestalte die Umgebung auf der Toilette für dein Kind attraktiv, um das Training positiv zu aspektieren. So wird dein Nachwuchs Gefallen an den Übungen finden.

Wie kann ich das Toilettentraining effektiver gestalten?

Mit einigen Tipps ist es leichter, dein Kind an den Toilettengang zu gewöhnen. Beginne mit dem Einführen der passenden Worte. Schon ab einem Alter von 18 Monaten ist es sinnvoll diese einzuführen und dein Kind so an den Gang zur Toilette zur gewöhnen. Ebenso kann es sinnvoll sein, ein Töpfchen zu kaufen, welches für Plüschtiere oder Puppen ist. So kann dein Kind bereits spielerisch lernen, wie ein solches genutzt wird.

Weitere Dinge, die sich beim Toilettentraining bewährt haben, sind:

  • Loben
  • Einsatz von Büchern zum Thema
  • Zeit und Geduld
  • Kind zum Lesen von Büchern und anderen Aktivitäten das Verweilen auf Toilette erlauben

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.apotheken.de/news/11613-zeit-furs-toilettentraining

Bildnachweis:

  • https://www.pexels.com/de-de/foto/frau-lacheln-kind-baby-7327996/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/licht-verwischen-lampe-innen-7045911/
  • https://pixabay.com/de/photos/kind-sitzung-t%c3%b6pfchen-training-316211/
Inhalt bewerten






Letzte Aktualisierung am 26.05.2022 um 06:35 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API