Zum Inhalt springen
Staubwedel
Veröffentlicht von: DianaTor|In: Sauberkeit|6. März 2022
Wir haben diesen Test & Vergleich (09/2022) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 03.03.2022

Staubwedel Test & Vergleich » Top 10 im September 2022: Die 5 besten Staubwedel

Man benutzt einen Staubwedel ist für die staubfreie Reinigung des Zuhauses. Oberflächen, Räume und kleine Gegenstände sind für einen Staubwedel geeignet. Dank der verschiedenen Ausführungen kannst du mit einem TeleskopStaubwedel nicht nur die Objekte in Reichweite erreichen, sondern auch die höchsten Ecken. So brauchst du keine Leiter und die Reinigung wird einfacher.

Um den richtigen Staubwedel zu finden, haben wir uns einige vorgenommen. Wir haben uns Kunstfasern, Mikrofaser, Vogelfedern und Lammwolle genauer angesehen, sie verglichen und zeigen alle Vor- und Nachteile auf.

Wissen zusammengefasst über Staubwedel

  • Der Staubwedel ist ein Reinigungsgerät, mit dem man leicht Staub von verschiedenen Oberflächen entfernen kann. Seine einfache Handhabung macht ihn zu einem idealen Werkzeug, um Schmutz schnell zu entfernen.
  • Es gibt 4 verschiedene Arten von Staubwedeln, die sich nicht in ihrer Reinigungskraft unterscheiden, sondern in dem Material, aus dem sie hergestellt sind. Sie bestehen aus synthetischen Fasern, Mikrofasern, Vogelfedern und Lammwolle.
  • Je nach der zu reinigenden Oberfläche ist ein Staubwedel mit Teleskopstiel besser geeignet als ein normaler HandStaubwedel, der vor allem für leicht zugängliche Flächen verwendet wird.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Staubwedel

Platz 1: Swiffer Staubmagnet  mit Febreze Frische

Das Swiffer Dust Collector Starterset enthält 1 Griff und 3 Febreze-Dufttücher. Nimm einfach den Staubwedel in die Hand, befestige ihn am Griff und schon kannst du mit der Reinigung beginnen. Im Vergleich zu anderen Staubwedeln nimmt er mehr Staub auf und fängt bis zu 20% mehr Schmutz, Flocken und Allergene ein. Die Tücher haben eine neue Wachsschicht und halten länger, wenn sie geschüttelt werden. Dieses Starterset eignet sich für Menschen, die vorher noch keinen Staubwedel besaßen, aber in naher Zukunft einen kaufen wollen. Mit seinem kurzen Griff kann man damit Schmutz von Oberflächen in Reichweite kontrolliert entfernen.

Platz 2: Staubwedel aus Lammfell

Der Unger StarDuster Lammfell Staubwedel wird dich nicht nur durch sein Aussehen, sondern gerade durch seine Reinigungsergebnisse beeindrucken. Dank seiner Flexibilität und Anpassungsfähigkeit erreicht er auch die schwer zugängliche Stellen. Der Griff kann abgeschraubt und mittel einer Teleskopstange ersetzt werden. Diese ist allerdings nicht im Lieferumfang enthalten. Der Vorteil der Lammfell-Tücher ist, dass sie Staub sehr gut aufnehmen, weil sie eine natürliche Fettbeschichtung haben. Aber keine Sorge, sie hinterlassen beim Reinigen keine fettigen Flecken. Dank ihres extrem weichen Materials ist das Staubtuch besonders für empfindliche Oberflächen geeignet.

Platz 3: Teleskop Staubwedel

Er besteht aus hochwertiger Mikrofaser, die dank ihrer antistatischen Auskleidung leicht Staub aufnimmt. Außerdem hat er einen ausziehbaren Teleskopstiel aus Edelstahl, damit du nicht in hohen Räumen stauben musst.vEr ist sehr leicht zu reinigen, da der Kopf flexibel und klappbar ist. Er kann nach dem Gebrauch einfach mit Wasser gereinigt werden. Er ist ideal für die Reinigung von Ecken und schwer zugänglichen Stellen. Du brauchst keine Tritterhöhung mehr, um Spinnweben zu entfernen, denn du kannst einfach den Liumy Staubwedel benutzen.

Platz 4: Straußenfederstaubwedel mit Teleskopstiel

Die Wedel aus Straußenfedern ist ein Klassiker. Der Federstaubwedel ist aus 100% natürlichen Straußenfedern von höchster Qualität gefertigt. Sie sind weich, dicht und sehr glatt. Die Federn ziehen auf natürliche Weise Staub an und halten die Oberfläche sauber. Wenn du umweltfreundliche Produkte magst, ist dies die der richtige für dich. Dank seiner Form liegt der Griff gut in deiner Hand und er ist aus Holz. Du brauchst kein weiteres Spray, um den Wedel zu reinigen. Alles, was du brauchst, ist Wasser.

Platz 5: Leifheit Staubwedel

Mit dem Leifheit Click-System hast du deinen Staubwedel schnell zusammengebaut. Der Weder besteht aus Mikrofasern und ist auch waschbar. Die Länge beträgt 38 cm und er ist geeignet für Tischplatten als auch für die Zweischenräume der Heizkörper. Er ist kein Einwegprodukt und ist somit auf umweltfreundlich eine sehr gute Wahl.

Staubwedel bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) konnten wir keinen Staubwedel Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Staubwedel finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.
Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Staubwedels achten solltest

In den folgenden Abschnitten beantworten wir dir Fragen zu Staubwedeln. Mit diesem Hintergrundwissen sollte es nicht schwer sein, den richtigen Kauf zu tätigen.

Staubwedel aus Straussenfedern oder anderen Materialien
Auch aus Straußenfedern kannst du einen Staubwedel bekommen.

Wofür wird ein Staubwedel genutzt?

Ein Staubwedel wird für eine Vielzahl von Zwecken verwendet. Je nach Einsatzzweck empfehlen wir einen bestimmten Staubwedel-Typ.

Mit einem Staubwedel kannst du leicht Staub von Oberflächen entfernen. Er erfordert nicht viel Kraft und ist sehr schnell. Du kannst aber auch ganz einfach Spinnweben aus Ecken und Ritzen entfernen.

Wie du siehst, kannst du Staub von jeder Oberfläche, jedem Gegenstand, jedem Spalt und jeder Ecke entfernen.

Was sind die Vorteile von Staubwedeln?

Der Hauptzweck eines Staubwedels besteht natürlich darin, Staub und Schmutzreste zu entfernen. Mit einem Staubwedel kannst du alle Arten von Oberflächen reinigen, egal ob es sich um Regale, Kisten oder Arbeitsflächen handelt. Außerdem ist er sehr einfach zu benutzen. Dank des Griffs lässt er sich sehr leicht manövrieren. Es gibt auch Griffe in verschiedenen Längen, sogenannte Teleskopstiele. So kannst du auch Stellen erreichen, die außerhalb deiner Reichweite liegen. Staubwedel sind in der Regel leicht zu verstauen, so dass sie auch schnell zugänglich sind. Die Reinigung von Oberflächen ist schnell und einfach.

Was sind die Alternativen zu Staubwedeln?

Mit einem Baumwolltuch, einem Mikrofasertuch oder einem Microfaserhandschuh bekommst du Alternativen zum Staubwedel angeboten.

  • Baumwolltuch: Das weiche Material hat den Vorteil, dass es deine Oberflächen nicht verkratzt.Es ist ratsam, das Tuch vor dem Gebrauch anzufeuchten, um mehr Staub aufzunehmen. Regelmäßiges Abspülen mit Wasser hält das Tuch sauber und entfernt leichte Flecken. Beachte aber, dass das Staubtuch nicht zu nass sein sollte, da manche Oberflächen nicht wasserfest sind.
  • Mikrofasertuch: allerdings mit einem Nachteil. Angesammelter Schmutz kann an dem Tuch haften bleiben und die Oberfläche zerkratzen. Es wird daher nicht für den Einsatz in empfindlichen Bereichen empfohlen.
  • Mikrofaserhandschuhe: Dies ist auch eine Option. Er passt sich der Hand an und hilft dir, schwer zugängliche Ecken und Winkel zu erreichen. Er entfernt auch Flecken, wenn er nass ist. Mikrofaserhandschuhe lassen sich leicht mit Wasser reinigen.

Wie funktioniert ein Staubwedel?

Da für die Herstellung eines Staubwedels verschiedene Materialien verwendet werden können, funktionieren sie natürlich auch auf unterschiedliche Weise. Schauen wir uns einmal genauer an, wie sie es schaffen, Staub so gut aufzusaugen.

  • Straußenfedern: In der Natur haben Straußenfedern eine elektrostatische Aufladung und ziehen deshalb Staub an. Durch die feinen Federn bleibt der Schmutz an ihnen haften.
  • Schafwolle:Der Schafwollstoff hat keine statische Aufladung, sondern nutzt sein natürliches Fett. Staub bleibt an ihm haften und macht eine gründliche Reinigung notwendig.
  • Kunstoffgewebe: Durch die Reibung beim Reinigen werden die Bürstenköpfe statisch aufgeladen. Die Fasern ziehen den Staub an und halten ihn fest. Das Problem ist nur, dass der Schmutz aufgrund der Aufladung nicht so leicht entfernt werden kann.

Jeder Staubwedel funktioniert also auf sein eigene Art und Weise. Wir empfehlen jedoch, Straußenfedern oder Schafwollfedern für längere Zeit zu verwenden.

Wie benutzt man einen Staubwedel richtig?

Hier sind einige Hinweise, wie du denStaubwedel richtig einsetzt und die bestmögliche Reinigung erzielst.

  • Beginne mit den am schwersten zu erreichenden Stellen. Das können Ecken sein oder die am weitesten entfernten Bereiche vom Boden bis zur Decke. Die Verwendung eines Staubwedels mit einem Teleskopstiel ist sehr praktisch.
  • Reinige nun alle zugänglichen Gegenstände und Oberflächen. Arbeite von oben nach unten, um sicherzustellen, dass sich auf den bereits gereinigten Flächen kein Staub oder anderes befindet.
  • Zum Schluss reinigst du alle empfindlichen Oberflächen. Am besten nimmst du einen HandStaubwedel, denn er ist sehr sanft und kontrolliert.

Für diejenigen, die noch ein bisschen weiter gehen und den Staub loswerden wollen, haben wir einen weiteren Tipp. Wische die zuvor gereinigten Oberflächen mit einem leicht feuchten Tuch ab. Damit entfernst du nicht nur Staubpartikel, sondern auch kleineFlecken, die du mit dem Staubwedel nicht beseitigen kannst.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Staubwedel passt am besten zu Dir?

Es gibt hauptsächlich vier Arten von Staubwedeln, die du kaufen kannst. Der Unterschied liegt in den verschiedenen Materialien, aus denen die Borsten bestehen. Daher unterscheiden sie sich auch in der Art und Weise, wie sie Staub reinigen oder auffangen.

Was ist ein Staubwedel aus Straußenfedern und welche Vorteile und Nachteile hat er?

Der Straußenfederstaubsauger ist ein traditioneller Staubsauger, wie er im 20. Jahrhundert hergestellt und verwendet wurde. Straußenfedern sind elektrostatisch aufgeladen und von Natur aus sehr weich. Das bedeutet, dass sie Staub und Schmutz anziehen und besonders für empfindliche Oberflächen geeignet sind.

Um sie zu reinigen, können sie nach dem Gebrauch ausgeschüttelt oder von Zeit zu Zeit vorsichtig mit Wasser und Spülmittel gewaschen werden. Sie haben oft einen Holzgriff oder einen Griff, der wie Holz aussieht. Dieses Design verleiht dem Handtuch ein traditionelles Aussehen und erinnert an das vertraute Bild einer Hausfrau in Schürze und Staubtuch.

Der Nachteil ist, dass Staubwedelmodelle oft etwas teurer sind als andere Staubsaugermodelle. Außerdem sind sie selten mit Aufsätzen oder Zubehör erhältlich und meist nur als Handstaubsauger, selten mit einem Teleskopstiel.

Vorteile

  • Hohe Reinigungsleistung aufgrund der natürlichen elektrostatischen Aufladung
  • Sehr weiche Federn machen ihn besonders geeignet für empfindliche Oberflächen.
  • Kann gereinigt werden
  • Traditionelles Design

Nachteile

  • Teuer
  • Verschiedene Versionen und Zubehör
  • Manuelle Reinigung erforderlich

Was ist ein Staubwedel aus Lammwolle und welche Vorteile und Nachteile hat er?

Lammwolle oder Lammwollgewebe ist ebenfalls sehr weich. Der natürliche Ölfilm auf Lammwolle nimmt Staub und Schmutz auf, ohne dass sich statische Elektrizität aufbaut. Das weiche Material ist auch ideal zum Staubsaugen von empfindlichen Oberflächen.

Das Lammfellgewebe kann zur einfachen Reinigung ausgeschüttelt oder für eine intensivere Reinigung in heißem Wasser mit einem milden, starken Waschmittel gewaschen werden. Der Preis und die fehlende Verarbeitung von Lamm sind jedoch ein Nachteil im Vergleich..

Vorteile

  • Natürliches Wollwachs absorbiert Staub
  • Keine elektrostatische Aufladung
  • Geeignet für empfindliche Oberflächen, da das Material sehr weich ist
  • Reinigbar

Nachteile

  • Relativ teuer
  • Nur bestimmte Versionen und Zubehör
  • Manuelle Reinigung erforderlich

Was ist ein Staubwedel aus synthetischen Fasern und welche Vorteile und Nachteile hat er?

Staubwedel aus Kunstfasern laden sich elektrostatisch auf, wenn sie an einer Oberfläche gerieben werden, und ziehen Staub und Schmutz an, fast wie ein Magnet. Das bedeutet, dass sie zuverlässig reinigen und preiswert sind. Sie sind nur mit speziellem Zubehör oder als Bausatz teuer.

Allerdings ist es ziemlich schwierig, diese flauschigen Pulver zu reinigen, da das Waschen die elektrostatische Wirkung der Kunstfasern zerstören würde, so dass sie einfach weggeworfen werden müssen. Außerdem sind Staubsauger aus Kunstfasern nicht für empfindliche Oberflächen geeignet, da die Gefahr besteht, dass sich der Benutzer auflädt und gelegentlich einen kleinen Stromschlag bekommt.

Vorteile

  • Effiziente Reinigung durch elektrostatische Aufladung
  • Einfach zu benutzen
  • Geringe Kosten

Nachteile

  • Nicht abwaschbar, muss also häufiger ausgetauscht werden und ist daher weniger langlebig.
  • Elektrostatische Aufladung, daher geringeres Risiko eines Stromschlags.
  • Nur für harte Oberflächen geeignet

Was ist ein Mikrofaserstaubwedel und welche Vorteile und Nachteile hat er?

Staubsauger aus Mikrofasern sind derzeit am beliebtesten. Anders als Kunstfasern laden sich Mikrofasern nicht elektrostatisch auf. Sie sind antistatisch, so dass keine Gefahr eines Stromschlags besteht.

Die weichen Mikrofaserborsten reinigen außerdem effektiv Staub und Schmutz und sind für empfindliche Oberflächen geeignet. Die Reinigung ist auch sehr einfach, da die Bürsten ganz normal gewaschen werden können, ohne ihre Reinigungseigenschaften zu verlieren.

Auch preislich sind Mikrofaserstaubsauger vielversprechend: Du kannst sie ab 10 € kaufen. Teurer wird es, wenn das Kopfteil besonders weich oder austauschbar ist, wenn der Stiel weich, ausziehbar oder besonders lang ist (Teleskopstiel) oder wenn er mit zusätzlichem Zubehör geliefert wird.Unsere Recherchen haben ergeben, dass Mikrofaserstaubsauger im Vergleich zu anderen Staubsaugertypen keine größeren Nachteile haben, so dass wir sie definitiv empfehlen können.

Vorteile

  • Effektive Reinigung ohne elektrostatische Aufladung
  • Das weiche, glatte Material ist ideal für empfindliche Oberflächen.
  • Leicht zu reinigen durch Abspülen
  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Große Auswahl an Versionen und Zubehör erhältlich

Nachteile

  • Nichts

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Staubwedel miteinander vergleichen?

Im nächsten Abschnitt wollen wir dir zeigen, welche Kaufkriterien eine Rolle spielen und wie du vor dem Kauf den richtigen Staubwedel auswählen kannst.

Hier ist ein kurzer Überblick über die Kriterien:

  • Material des Wedels
  • Material des Griffs
  • Länge
  • Waschbar
  • Design

Material des Wedels

Beginnen wir mit dem Material der Bürste, das die wichtigste Rolle spielt. Du kannst zwischen Kunstfaserborsten, Mikrofaser, Lammfell und Vogelfedern wählen. Da die Borsten sehr unterschiedlich sind, hängt auch die Reinigungsleistung von ihnen ab. Du musst auch die Oberflächen berücksichtigen, die du reinigen willst. Wenn du vorwiegend Staub aus Ritzen entfernen willst, raten wir dir von einem Straußenfeder-Staubwedel ab, da er oft zu groß und unpraktisch ist, um in kleine Ritzen zu gelangen. Ebenfalls ist es wichtig zu wissen, ob die Staubwedel waschbar sind oder du lieber einen Einweg-Tuch nutzen möchtest.  Außerdem ist nicht jedes Material für jede Oberfläche geeignet.

Material des Griffs

Der Griff ist nicht entscheidend für deinen Kauf eines Staubwedels. Hier kommt es eher auf persönliche Vorlieben an. Es gibt zum Beispiel Staubwedel mit einem Holzstiel. Durch deren Form und ihr etwas höheres Gewicht liegen sie perfekt in der Hand und lassen sich so leicht in jede Ecke führen und saugen. Außerdem sind sie umweltfreundlich. Wenn du etwas Leichteres möchtest, wähle Kunststoff. Ebenfalls ist Hartgummi eine gute Alternative, denn der Griff rutscht dir nicht aus der Hand, wenn er nass wird.

Länge

Die Frage ist, wie lange du den Staubwedel brauchst. Willst du jeden Winkel erreichen und den Staub auch aus den entferntesten Ecken entfernen? Dann verwende einen Staubwedel, der einen Teleskopstil hat. Sie sind ideal für diesen Zweck und natürlich in verschiedenen Längen erhältlich. Du kannst dir auch die Mühe sparen, eine Leiter zu benutzen. Durch den ausziehbaren Stiel hast du mehr Flexibilität.

Wenn du dich auf die Reinigung leicht zugänglicher Flächen konzentrierst, empfehlen wir dir einen Staubwedel für die Hand. Sie sind klein, leicht zu verstauen und zu reinigen, und du hast alles in Reichweite.

Wußtest du, dass es auch kombinierbare Staubwedel gibt?

Es gibt auch eine dritte Variante, die beide Optionen kombiniert. Du kannst die Länge des Stiels an deine Bedürfnisse anpassen.


Waschbar

Wie bereits erwähnt, ist ein wichtiger Faktor beim Kauf eines Staubwedels die Waschbarkeit. Ohne einen sauberen Staubwedel werden deine Reinigungsergebnisse nicht so gut sein, wie sie sein könnten. Staubwedel aus Kunstfasern müssen regelmäßig ausgetauscht werden. Wenn du umweltfreundlicher sein willst, wähle Vogelfedern oder Lammfell. Bedenke bei der Reinigung, dass nicht alle Federn waschbar sind! Das gilt zum Beispiel für Kunstfaserfedern.

Staubwedel Microfaser
Du bekommst Staubwedel in verschiedenen Materialien. Allerdings sind nicht alles waschbar.

Kommen sie mit Wasser in Berührung, verlieren sie die elektrostatische Wirkung, die derlei Staubwedel ausmachen. Nutzt du Schafwolle oder echte Federn, dann wird die Reingung des Staubwedels am besten von Hand vollzogen. Desweiteren raten wir dir, dass du sie an der Luft trocknest. Solltest du zusätzlich ein Putzmittel nutzen, dann achten darauf, ob es für deinen Staubwedel geeignet ist.

Flexibilität

Schwer zugängliche Ecken eignen sich besonders gut für einen Staubwedel mit beweglichen Kopf. Auch hier gibt es verschiedenen Versionen. Die Flexibilität kann von einem Kopf, der leicht bewegt werden kann, bis zu einem, der um 360° gebogen werden kann, reichen. Es gibt sogar Staubwedel mit klappbaren Griffen für eine noch bessere Nutzung.

Design

Wenn es um Design und Aussehen geht, hast du keine leichte Wahl. Staubwedel bekommst du in einfarbigen und mehrfarbigen Ausführungen.  Je nachdem, für welches Bürstenmaterial du dich entscheidest, gibt es viele verschiedene Angebote zu kaufen. Von schmal bis breit ist alles erhältlich. Kommen wir nun zum Griff. Auch hier kannst du den Unterschied zwischen Länge und Form erkennen. Wie du siehst, hast du bei der Suche nach dem perfekten Staubwedel viele Möglichkeiten zur Auswahl.

Wissenswertes über kabellose Kopfhörer – Expertenmeinungen

Wie reinigen Staubwedel?

Wie wir bereits erwähnt haben, können nicht alle Staubwedel vollständig gewaschen oder gereinigt werden.

Synthetik- oder MikrofaserStaubwedel können nur durch Schütteln oder Klopfen gereinigt werden. Damit lässt sich aber nicht alles entfernen, denn der Staub bleibt aufgrund der elektrostatischen Aufladung hängen. Irgendwann war es also an der Zeit, sich einen neuen Haarschopf zuzulegen.

Staub von Federn und Lammfell ist eine ganz andere Sache. Du kannst sie auf die gleiche Art und Weise ausgraben, aber du kannst sie auch mit Wasser und Geschirrspülmittel reinigen. Hier sind einige Schritt-für-Schritt-Anleitungen:

  1.  Einweichen: Weiche die Haare in warmem Wasser ein. Die besten Ergebnisse erzielst du, wenn du das entsprechende Spülmittel hinzufügst. Das kann bis zu einer Stunde dauern, aber du wirst es merken, wenn der erste Schmutz entfernt ist und sich das Wasser zu färben beginnt. Reinige mit der Hand. Sei aber vorsichtig, denn die Materialien können empfindlich sein.
  2. Spülen: Spüle den letzten Schmutz von den Borsten und den Resten des Waschmittels ab, bis alles wieder sauber ist.
  3. Trocknen: Hänge das Staubtuch zum Trocknen auf. Vorzugsweise an der frischen Luft. Nicht auf die Borsten blasen oder bürsten.

Überlege dir also, ob es dir zu umständlich erscheint, alles mit einem Staubtuch zu reinigen.  Wenn nicht, ist ein Kunstfasertuch vielleicht die bessere Wahl für dich!

Wo kann man einen Staubwedel kaufen?

Du kannst ein Staubtuch in jedem Supermarkt, Drogeriemarkt oder Fachgeschäft kaufen. Natürlich kannst du es auch bequem von zu Hause aus online bestellen. Wir haben einige Online-Anbieter ausgewählt und in unsere Liste aufgenommen:

  • obi.de
  • amazon.de
  • ebay.de

Wie viel kostet ein Staubwedel?

Da es verschiedene Arten von Staubwedeln gibt, variieren auch ihre Preise. Sie werden auch von der Größe, der Qualität und dem Material des Griffs beeinflusst. Die Preisspanne reicht von etwa 2 bis 40 Euro.

  • Ein Staubwedel aus Mikrofasern kostet ca. 7-20 Euro
  • Ein Staubwedel aus Synthetikfasern kostet ca. 3-15 Euro
  • Ein Staubwedel aus Straußenfedern kostet ca. 10 bis 40 Euro
  • Ein Staubwedel aus Schafwolle kostet ca. 10-25 Euro

In diesem Fall sind Handstaubtücher aus Kunstfasern und Mikrofaser am günstigsten. Hier geht es mit ein paar Euro los. Aber wenn du einen Teleskopstab brauchst, steigt der Preis natürlich an. Es gibt auch Wedel aus Lammwolle, die etwa 10 Euro kosten. Die Preise für Staubwedel aus Straußenfedern beginnen etwa auf dem gleichen Niveau, gehören aber zu den teuersten.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://praxistipps.focus.de/staubwedel-reinigen-die-besten-methoden_122663

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/staubwedel-abstauben-wandbesen-59569/
  • https://pixabay.com/de/photos/staubwedel-reinigung-hausarbeit-709124/
  • https://pixabay.com/de/photos/staubwedel-hausarbeit-reinigung-2719875/
Inhalt bewerten






Letzte Aktualisierung am 30.09.2022 um 04:15 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API