Zum Inhalt springen
Poolroboter
Veröffentlicht von: DianaTor|In: Outdoor|5. Mai 2022
Wir haben diesen Test & Vergleich (06/2022) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 23.05.2022

Poolroboter Test & Vergleich » Top 10 im Juni 2022: Die besten Roboter für den Pool

Ein Pool kann dir im Sommer viele angenehme Stunden bereiten. Durch kurze Abkühlungen lassen sich die heißen Temperaturen besser ertragen. Doch ein Pool erfordert auch einiges an Pflege. Dies kann sehr zeitaufwändig sein. Ein Poolroboter kann dir dabei einiges an Zeit ersparen. Doch es ist dabei wichtig, dass du dir vor dem Kauf die verschiedenen Modelle genauer ansiehst. Denn nicht jeder Poolroboter ist für jede Art von Pool geeignet.

Ebenso gibt es verschiedene Arten, die man kennen sollte, um diese richtig anwenden zu können. Jedoch bietet dir ein solcher Roboter die Möglichkeit immer einen sauberen Pool nutzen zu können, weshalb du dir diese Investition genauer ansehen solltest.

Wissen zusammengefasst über Poolroboter

  • Wenn du dich für einen halbautomatischen Poolsauger entscheidest, kannst du preisliche Vorteile nutzen. Allerdings ist die Leistung von der Poolpumpe abhängig. Bei einem vollautomatischen Poolsauger nutzt du Elektrizität, wodurch du eine bessere Leistung nutzen kannst.
  • Du kannst dein Schwimmbecken mit einem Poolroboter reinigen ohne dabei einen großen Kraftaufwand zu benötigen.
  • Man unterscheidet zwischen zwei verschiedenen Arten von Poolrobotern. Zum einen gibt es den vollautomatischen und den halbautomatischen Poolroboter. Unterscheiden kannst du diese beiden Modelle durch die Antriebsart.

Ranking. So ist unsere Einschätzung der Poolroboter

Platz 1: Für ebene Poolbecken

Hierbei handelt es sich um einen halbautomatischen Poolroboter. Das Design ist kreativ und außergewöhnlich. Damit du allerdings diesen Poolroboter verwenden möchtest, benötigst du eine Pumpe, die über eine hohe Leistung verfügt. Hauptsächlich kannst du dieses Modell verwenden, wenn du einen Pool mit einem ebenen sowie glatten Boden besitzt. Besonders das Reinigungsergebnis dieses Poolroboters ist überzeugend.

Platz 2: Modell mit einer Bürste aus PVC

Dieser Poolroboter ist vollautomatisch. Vom Preis findest du diesen in der mittleren Kategorie. Die Bedienung dieses Poolroboters ist sehr einfach, wodurch du von einer angenehmen Handhabung profitieren kannst. Allerdings ist dieses Modell nicht für jede Art von Pool geeignet. Besonders wenn es darum geht, die Wände zu reinigen. Vorteilhaft ist ebenso, dass das Wasser in dem Roboter durch einen Filter wieder in das Becken abfließt, sobald du diesen aus dem Pool entfernen möchtest.

Platz 3: Poolroboter mit Filter

Dieser Poolroboter ist vollautomatisch. Du kannst mit diesem den Poolboden sowie die Wände reinigen lassen. Gleichzeitig ist ein Filtersystem eingebaut, der dafür sorgt, dass Schadstoffe aus dem Wasser entfernt werden. Das Kabel hat eine Länge von 16 Meter. Auch der Stromverbrauch dieses Gerätes ist sehr gering. Dennoch kannst du von einem optimalen Reinigungserlebnis profitieren.

Platz 4: Der leistungsstarke Poolroboter

Dieser Poolroboter ist sehr leistungsstark. Allerdings ist dieser nur für Pools geeignet, die von der Marke INTEX sind. Damit du dieses Modell nutzen kannst, ist ein Anschluss zu Filterpumpe notwendig. Die Bedienung dieses Poolroboters ist sehr einfach und effektiv. Zudem ist dieses Modell sehr genau und besitzt ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Platz 5: Poolroboter für kleine Pools

Dieser Poolroboter ist vollautomatisch und mit einem elektrischen Antrieb. Am besten eignet sich dieses Modell für Pools mit einem flachen Boden. Zudem musst du kein externes Filtersystem anbringen. Für die Steuerung sind an der Vorderseite sowie an der Rückseite Düsen angebracht. Zudem besitzt das Kabel eine Länge von 9 Meters. Du kannst diesen Poolroboter ideal für Pools bis zu einer Größe von 18 Quadratmetern verwenden.

Poolroboter bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) konnten wir keinen Poolroboter Test finden. Wir haben hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Poolrobotern finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die du vor dem Kauf eines Poolroboters achten solltest

Warum solltest du dich für einen Poolroboter entscheidet?

Mit einem Poolroboter kannst du einiges an Zeit einsparen. Zudem sorgt ein solches Gerät dafür, dass das Wasser in deinem Pool umgewälzt wird. Du benötigst weniger Reinigungsmittel, die mit chemischen Stoffen versetzt sind. Dadurch kannst du zusätzlich die Umwelt schützen.

Poolroboter Schmutz im Pool entfernen
Du kennst es selbst, wie oft du deinen Pool reinigen musst. Gerade wenn auch Hund und Kind in den Pool gehen, fallen doch immer wieder Schmutzpartikel an.

Ein Pool ist immer mit viel Arbeit verbunden. Gerade wenn es um die Reinigung geht. Doch wenn du dir einen Poolroboter nutzt, dann musst du das Wasser nicht ablassen und kannst direkt mit der Reinigung beginnen. Zwar besteht auch die Möglichkeit, dass du einen manuellen Bodensauger für deinen Pool verwendest. Allerdings ist eine solche Reinigung mit viel Zeit verbunden. Ebenso benötigst du keine körperliche Anstrengung, wenn du einen Roboter für die Reinigung verwendest.

Für welchen Poolroboter solltest du dich entscheiden?

Bei der Auswahl des richtigen Roboters solltest du die Größe deines Pool berücksichtigen. Dabei ist es ebenso wichtig, auf die Funktionen zu achten. Bei einem Poolbecken mit einer ovalen Form und gleichzeitig Wänden aus Folie solltest du einen halbautomatischen Roboter nutzen. Dies gilt auch für einen Aufstellpool.

Je Größer dein Pool ist, desto mehr Anspruch solltest du auch an deinen Poolroboter haben. Besonders, wenn du die Wände sowie die Stufen reinigen möchtest. Hier kann ein vollautomatisches Gerät sinnvoller sein.

Ebenso spielt es eine Rolle, ob du einen Pool mit Folie verwendest oder ob dein Pool gefliest ist. Denn je nach Modell kann es zu Beschädigungen durch den Poolroboter kommen.

Was für eine Bedeutung hat das Filtersystem?

In der Regel funktionieren Poolroboter unabhängig von deinem vorhandenen Filtersystem. Diese Geräte haben einen eigenen integrierten Filter, der dafür sorgt, dass der Schmutz aufgefangen wird. Dies ermöglicht es dir, dass du dir beim Kauf keine Gedanken über deine Filteranlage machen musst. Ein weiterer Vorteil des Filtersystems ist, dass du den Vorfilterkorb deines Pools weniger reinigen musst.

Auf welche Funktionen solltest du bei deinem Poolroboter achten?

Es gibt mittlerweile einige Geräte, die mit einer App gesteuert werden können. Das ermöglicht dir, die Reinigung vollständig im Auge zu behalten und auch die Zeit für die Reinigung zu überwachen. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, dass du die Richtung steuern und viele verschiedene Programme verwenden kannst.

Natürlich gibt es auch einige Funktionen, die nicht notwendig sind. Daher ist es am wichtigsten, dass du auf die Reinigungsfunktion achtest. Dabei spielt es eine essenzielle Rolle, welchen Bodenbelag dein Roboter reinigen muss.

Zusätzlich solltest du darauf achten, dass die Leistung des Gerätes deiner Poolgröße entspricht. Je größer daher dein Pool ist, desto mehr Leistung sollte auch dein Poolroboter haben. Allerdings bedeutet dies auch, dass die Anschaffungskosten höher sind. Zudem ist es wichtig, dass du dich nach Modellen umsiehst, die mit Niedrigstrom arbeiten, damit du sicher arbeiten kannst und Unfälle verhindert werden.

Welche Zubehörteile kannst du bei Poolrobotern finden?

Bei den Zubehörteilen kommt es auf das Gerät selbst an. Wenn du dich für ein schweren Roboter entscheidest, dann kann ein Caddy sinnvoll sein. Hierbei handelt es sich um einen Transportwagen, den du als Aufbewahrungsort nutzen kannst. Auch für die Zeit, in der dein Pool nicht gereinigt werden muss, sollte eine Schutzhülle dafür sorgen, dass dein Poolroboter geschützt ist.

Es kann ebenso ratsam sein, dass du dich vor dem Kauf informierst, ob die Filter sowie die Bürste und die Lamellen separat gekauft werden können.

Mit welchen Kosten kannst du rechnen, wenn du dir einen Poolroboter kaufen möchtest?

Bei den Preisen kannst du unterschiedliche Kategorien finden. Dabei spielt die Art sowie die Leistung eine große Rolle. Du kannst bereits ab einem Preis von 130,00 Euro einen halbautomatischen Poolroboter erhalten. Solltest du ein Modell wünschen, welcher auch die Wände an deinem Pool reinigt, dann kannst du mit einem Preis um 500,00 Euro rechnen.

Diese Übersicht kann dir einen kleinen Einblick über die Kosten zeigen, mit der du rechnen kannst:

  • Halbautomatische Roboter für den Boden: Kosten ab 130,00 Euro
  • Halbautomatische Roboter für den Boden und die Wand: Kosten ab 500,00 Euro
  • Vollautomatische Roboter für den Boden: Kosten ab 400,00 Euro
  • Vollautomatische Roboter für den Boden und die Wand: ab 700,00 Euro

Wo kannst du einen Poolroboter kaufen?

Bei den Kaufmöglichkeiten bekommst du eine große Auswahl geboten. Gerade in diversen Online-Shops findest du eine sehr große Auswahl. Doch auch in Fachgeschäften kannst du einige Modelle finden.

Da es sich bei Poolrobotern um ein spezielles Thema handelt, bieten einige Online-Shops eine zusätzliche Beratung an. Dies ermöglicht es dir, dass du deine Fragen stellen und eine zufriedenstellende Antwort erhältst.

Welche Hersteller von Poolrobotern sind beliebt?

Damit du eine hochwertige Qualität bei deinem Poolroboter erhältst, kann es sinnvoll sein, dich bei Herstellern umzusehen, die bekannt sind. Dabei sind vor allem vier Hersteller zu nennen, bei denen du nicht nur eine hochwertige Qualität erhältst, sondern die auch durchweg positive Bewertungen erhalten haben. Es handelt sich dabei um:

  • Maytronics
  • Dirt Devil
  • Haywar
  • Zodiac

Kannst du einen Poolroboter auch für die Reinigung des Schwimmteiches nutzen?

Dabei solltest du auf das Modell achten. Einige Geräte kannst du auch für deinen Schwimmteich nutzen. Jedoch solltest du dabei berücksichtigen, dass die Kosten für diese Geräte höher ausfallen.

Das liegt vor allem an der Herausforderung, die eine Reinigung des Schwimmteiches mit sich bringt. Denn hier müssen Algen sowie andere Verschmutzungen beseitigt werden, die viele Poolroboter überfordern kann. Es ist daher wichtig, dass du beim Kauf darauf achtest, dass das Gerät auch für einen Schwimmteich geeignet ist. Diese Modelle können bereits einen Preis von über 2000,00 Euro aufweisen.

Besteht die Möglichkeit einen Poolroboter zu mieten?

Wenn du lieber einen Poolroboter mieten möchtest, dann kannst du nur wenige Möglichkeiten nutzen. Im Internet kannst du nur wenige Shops finden, die eine solche Anmietung anbieten. Du kannst dich allerdings auch in einem lokalen Shop umsehen oder bei Privatpersonen nachfragen.

Kannst du einen Poolroboter gebraucht kaufen?

Natürlich musst du nicht auf einen neuen Poolroboter zurückgreifen. Es besteht auch die Möglichkeit ein solches Modell gebraucht zu erwerben. Dabei solltest du allerdings berücksichtigen, dass die Auswahl geringer ist. Es kann somit mehr Zeit in Anspruch nehmen ein gutes gebrauchtes Modell zu finden, als sich direkt nach einem neuen umzusehen.

Triff deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Poolroboter passt am besten zu dir?

Bei deiner Suche nach einem geeigneten Poolroboter kannst du zwei verschiedene Arten finden. Es handelt sich dabei um:

  • Vollautomatischen Poolroboter
  • Halbautomatischen Poolroboter

Je nachdem für welches Modell du dich entscheidest, kannst du Vorteile und Nachteile finden, die du berücksichtigen solltest. Dadurch fällt es dir leichter, dich für das richtige Gerät zu entscheiden.

Welche Vorteile und Nachteile hat ein halbautomatischer Poolroboter?

Wenn du dich nach einem halbautomatischen Poolroboter umsiehst, kannst du die Synonyme hydraulischer und automatischer Poolreiniger finden. Bei einem halbautomatischen Poolroboter benötigst du keinen Strom. Dieser wird an deiner Filteranlage angeschlossen und dadurch mit Energie versorgt.

Vorteile

  • Weniger Verschleiß
  • Ohne Strom
  • Wasserbewegung
  • Leise
  • Günstig

Nachteile

  • Nicht für hartnäckige Verschmutzungen geeignet
  • Belastet die Filteranlage
  • Verfangen möglich
  • Pumpenleistung entscheidend
  • Wände und Stufen werden nicht gereinigt

Welche Vorteile und Nachteile hat ein vollautomatischer Poolroboter?

Hierbei handelt es sich um moderne Geräte. Diese sind ideal, um deinen Pool vollständig reinigen zu können. Besonders die Ecken deines Pools sowie die Wände und auch die Stufen sind hiermit möglich. Allerdings sind diese Geräte unabhängig von der Poolpumpe zu bedienen. Das bedeutet, es ist ein Motor vorhanden, der mit Strom versorgt wird.

Vorteile

  • Chemische Reinigungsmittel werden gut verteilt
  • Umwälzen von Wasser vorhanden
  • Wände und Wasserlinie werden gereinigt
  • Zuverlässige Reinigung
  • Auch bei hartnäckigen Verschmutzungen

Nachteile

  • Langwierige Reparaturen
  • Teuer
  • Laut

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst du die einzelnen Poolroboter miteinander vergleichen?

Bevor du dich für einen Poolroboter entscheidest, ist es sinnvoll sich einige Kriterien anzusehen. Diese können dir dabei helfen, das für dich und deinen Pool passenden Roboter zu finden. Dabei sind diese Kaufkriterien besonders wichtig:

  • Salzwasserreinigung
  • Reinigungsort
  • Design
  • Schlauchlänge
  • Bedienung
  • Gewicht
  • Lautstärke
  • Spannung
  • Kabelverdrehschutz
  • Leistung des Filters
  • Reinigungszeit
  • Poolgröße und Form
  • Beckentiefe

Der Reinigungsort

Bevor du dich für ein Modell entscheidest, solltest du dir überlegen, welche Orte der Roboter in deinem Pool reinigen soll. Möchtest du nur das der Boden gereinigt wird oder sollen auch die Stufen sowie die Wände gereinigt werden. Dabei ist es wichtig, dass du die einzelnen Modelle sowie dessen Preis gut miteinander vergleichst.

Die Länge des Schlauches

Bei dem Schlauch ist es wichtig zu wissen, dass der Schlauch nur bei halbautomatischen Poolrobotern im Lieferumgang enthalten ist. Dieser muss anschließend mit der Poolpumpe verbunden werden. Da vollautomatische Poolroboter mit Strom angetrieben werden solltest du darauf achten, welcher Abstand zwischen der nächsten Steckdose und deinem Pool besteht.

Solltest du kein Kabel nutzen wollen, kannst du dich auch für Geräte entscheiden, die mit einem Akku betrieben werden.

Das Gewicht

Bei dem Gewicht solltest du darauf achten, dass du den Poolroboter auch transportieren musst. Je nachdem für welche Technologie du dich entscheidest, solltest du mit einem höheren Gewicht rechnen.

Die Betriebsspannung

Wasser und Strom ist eine Verbindung, die man am besten vermeiden sollte. Daher sind Poolroboter in der Regel mit Niedrigstrom ausgestattet. Somit kommt es kaum zu Unfällen, auch wenn ein Defekt auftritt. Allerdings ist es wichtig, dass du dich selbst nicht in dem Pool aufhältst, wenn du diesen reinigen möchtest. Wenn du vollständig sichergehen möchtest, dann ist es ratsam, dass du dich für einen halbautomatischen Roboter entscheidest. Diese werden ohne Strom betrieben und sind dadurch kein Sicherheitsrisiko.

Die Filterleistung

Die Filterleistung ist bei einem halbautomatischen Gerät anders als bei einem vollautomatischen Modell. Da bei einem halbautomatischen Roboter die Poolpumpe die Energiequelle ist, ist die Leistung des Roboters auch von dieser abhängig. Beim Kauf ist es daher wichtig, dass du darauf achtest, welche Leistung für dich ausreichend ist.

Die Poolgröße sowie die Poolform

Je nach Größe deines Pools ist ein anderer Roboter geeignet. Je größer daher dein Pool ist, desto besser sollte auch die Qualität deines Poolroboters sein. Auch die Form deines Pools spielt eine große Rolle. Du solltest beim Kauf darauf achten, ob dein ausgewähltes Modell auch für deine Poolform geeignet ist.

Die Mindestbeckentiefe

Auch bei der Beckentiefe solltest du schauen, ob der Poolroboter dafür geeignet ist. Dies ist besonders wichtig, wenn es sich um einen flachen Pool handelt. Durch einen freihängenden Schlauch kann es dazu führen, dass sich dein Roboter nicht richtig bewegen kann. Das wiederum sorgt dafür, dass die Reinigung nicht vollständig abgeschlossen wird.

Die Reinigungszeit

Natürlich ist die zeitliche Länge der Reinigung von der Größe deines Pools abhängig. Allerdings kannst du in der Produktbeschreibung nachlesen, welche Reinigungsdauer vorhanden ist. Allerdings handelt es sich dabei meistens nur um grobe Richtwerte. Du musst immer deine eigenen Erfahrungen mit der Reinigungsdauer machen. Denn es spielt dabei auch eine Rolle, wie verschmutzt dein Pool ist. Auch die Beschaffenheit und deine eigenen Ansprüche an die Sauberkeit spielen bei der Reinigungszeit eine große Rolle.

Der Kabelverdrehschutz

Damit dein Pool vollständig gereinigt werden kann muss sich dein Roboter gut bewegen können. Dabei kommt es vor, dass auch die Richtung gewechselt wird. Bei solchen Bewegungen kann es dazu kommen, dass sich das Kabel oder auch der Schlauch verdreht. Somit schränkt dies die Bewegung deines Roboters ein. Mit einem Kabelverdrehschutz kannst du dafür sorgen, dass es zu keinen Verknotungen kommt. In der Regel sind die Kabel sowie Schläuche mit einem Gelenk ausgerüstet.

Die Lautstärke

Halbautomatische Poolroboter sind fast geräuschlos, was dazu führt, dass du deinen Pool auch bei Nacht reinigen kannst. Bei einem vollautomatischen Poolroboter musst du damit rechnen, dass ein elektrisches Geräusch zu hören ist.

Poolroboter steuern
Es gibt verschiedene Möglichkeiten deinen Poolreiniger zu steuern und zu programmieren.

Die Bedienung

Die Bedienung der meisten Poolroboter ist einfach und selbsterklärend. Bei einigen kannst du zwischen vielen verschiedenen Programmen auswählen und eine Route angeben. Allerdings sind diese etwas teurer.

Das Design

Poolroboter sehen in der Regel aus wie herkömmliche Roboter. Doch auch hier kannst du verschiedene Farben und Designs finden. Für welchen du dich entscheidest, bleibt dabei dir selbst überlassen.

Die Salzwasserreinigung

Hier spiele die Materialien eine Rolle, aus denen der Poolroboter gefertigt ist. Das bedeutet, ein vollständiger Kunststoff-Poolroboter ist für Salzwasserbecken besser geeignet als ein Metall-Gerät.

Wissenswertes über Poolroboter – Expertenmeinungen

Welche Lebensdauer hat ein Poolroboter?

Bei der Lebensdauer kommt es auf die Häufigkeit der Benutzung an. Auch die Lagerung spielt eine Rolle. In der Regel kannst du eine Garantie von 2 Jahren nutzen. Je besser die Qualität des Gerätes ist, desto länger ist die Lebensdauer.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.schwimmbad-technik.de/poolroboter/

Bildnachweis:

  • https://www.pexels.com/de-de/foto/meer-ferien-wasser-hotel-6436224/
  • https://pixabay.com/de/photos/dummy-hund-tiere-pool-target-4652836/
  • https://pixabay.com/de/photos/smartphone-iphone-apple-sprung-2493419/
Inhalt bewerten






Letzte Aktualisierung am 28.06.2022 um 14:26 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API