Zum Inhalt springen
Massagepistole
Veröffentlicht von: DianaTor|In: Gesundheit|9. Januar 2022
Wir haben diesen Test & Vergleich (05/2022) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 02.02.2022

Massagepistole Test & Vergleich » Top 10 im Mai 2022: Die 5 besten Massagepistolen

Um Verspannungen zu lösen sind Massagepistolen eine gute Wahl. Durch starke Vibrationen stimulierst du nämlich dein Gewebe und deine Muskeln. Da Pistolen zum Massieren handlich und kompakt sind, kannst du sie flexibel transportieren und leicht verstauen.

Deshalb sind sie gegenüber normalen Massagegeräten besser für Reisen geeignet oder ein Aufbewahren in Wohnungen mit wenig Raum. Welche Vor- und Nachteile die verschiedenen Varianten an Massagepistolen haben und warum du dich für ein solches Massagegerät entscheiden solltest, erfährst du in unserem Ratgeber.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

  • Massagepistolen sind Handmassagegeräte. Es gibt sie häufig mit unterschiedlichen Aufsätzen. So hast du die Option, deine Pistole für verschiedene Bereiche deines Körpers zu verwenden. Auf diese Weise bleibst du flexibel.
  • Geräte zum Massieren führen eine Tiefenmassage durch. Das bedeutet, dass du sie dafür nutzen kannst, um Probleme mit Muskeln oder dem Gewebe zu lösen. Außerdem reduzierst du die Regenerationszeit deiner Muskeln und förderst so die Durchblutung.
  • Personen, die regelmäßig Sport machen, profitieren besonders von Massagepistolen. Das liegt daran, dass sie Schmerzen und Verspannungen vorbeugen können. Ebenso beugen die Geräte einem Verkleben von Faszien vor und Fördern das Wachstum der Muskeln.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Massagepistole

Platz 1: Massagepistole mit Akku von Bstboo

Dieses Massagegerät kommt mit einem starken Akku. Er hält bis zu sieben Stunden und ist aus diesem Grund nur selten aufzuladen. Erhältlich ist die schwarze oder rote Massagegun übrigens mit sechs verschiedenen Aufsätzen. Sie eignen sich, um viele verschiedene Muskelgruppen zu trainieren. Die Kraft des Geräts beträgt übrigens acht Kilogramm pro Zentimeter, weshalb du mit diesem Produkt sogar besonders starke Massagen ausführen kannst. Herkömmliche Geräte haben oft nur die Hälfte dieser Leistung. Ebenso positiv hervorzuheben ist die leise Arbeitslautstärke der Pistole. Deshalb kannst du sie problemlos auch am Abend nutzen und störst mit ihr kein anderes Familienmitglied.

Platz 2: LED Massagepistole von Cotsoco

Das Massagegerät von Cotsoco verfügt über ein gut beleuchtetes LED. Deshalb kannst du die vorgenommenen Einstellungen leicht treffen. Außerdem erkennst du den Füllstand des Akkus genau an deiner Pistole. Er wird am unteren Ende des Handgriffs exakt angezeigt. Geliefert wird die 980 Gramm leichte Massagegun übrigens mit einem Koffer und acht Aufsätzen. Zudem profitierst du beim Kauf des Produkts von sieben Geschwindigkeitsstufen. Je nach gewählter Stufe hält der Akku zwischen 8 und 16 Stunden. Nachdem der Akku leer ist, benötigt er fünf Stunden, um sich wieder vollständig aufzuladen. Deshalb kannst du schon bald wieder von deinem Gerät profitieren. Das im Lieferumfang enthaltene Ladegerät kommt übrigens mit einem europäischen Steckerkopf, sodass du es mühelos in deiner Steckdose aufladen kannst.

Platz 3: Kleines Massagegerät von arboleaf

Benötigst du eine Massagepistole, die besonders handlich und klein ist, ist jene von arboleaf ideal. Sie kommt mit vier Aufsätzen und eignet sich daher hervorragend, um die wichtigsten Muskelgruppen zu massieren. Praktisch beim Massieren mit der Pistole ist ihr Standby-Modus. Er tritt innerhalb von zehn Minuten ein und zeigt dir so nicht nur die optimale Massagedauer jeder Muskelgruppe, sondern sorgt auch dafür, dass du beim Vergessen deiner Gun nicht zu viel Akku verbrauchst. Der wiederaufladbare Akku hält übrigens für bis zu acht Stunden. Praktisch an ihm ist, dass er sich nach einer Aufladezeit von nur zwei Stunden vollständig geladen hat. Somit musst du nicht lange auf das Laden des Geräts warten und hast es schnell wieder einsatzbereit.

Platz 4: Massagepistole mit Ladestation von Yunmai

Von Yunmai gibt es eine Ladepistole mit einem umfangreichen Zubehörpaket. Es beinhaltet nicht nur eine Tasche, sondern sogar vier verschiedene Aufsätze, eine Ladestation und ein passendes Kabel. Am Gerät selbst gibt es fünf Geschwindigkeitsstufen, sodass du es problemlos für viele Muskelgruppen nutzen kannst. Verglichen mit den meisten anderen Artikeln dieser Art hat dieser eine kürzere Akkulaufzeit und benötigt außerdem eine längere Ladezeit. Nach zwölf Stunden ist er jedoch vollständig geladen, sodass du ihn am besten über Nacht auflädst. Auf der anderen Seite solltest du bedenken, dass das Gerät leiser als 45 Dezibel arbeitet. Daher eignet es sich für jede Tageszeit.

Platz 5: Massagegerät von Bigalter mit 30 Modi

Ist es dir wichtig, dass deine Massagepistole viele Geschwindigkeitsmodi hat, ist jene von Bigalter ideal für dich. Es kommt mit sechs Köpfen, die sich für das Massieren von Nacken, Rücken, Beinen, Armen und sogar dem Bauch eignen. Zu ihnen gehören ein U- und D-Kopf sowie ein flacher, ballförmiger, zylindrischer und daumenförmiger Kopf. So genießt du maximale Flexibilität. Deine Settings und sogar die restliche Laufzeit des Akkus siehst du auf dem praktischen Display, welches es dir sogar ermöglicht passende Einstellungen vorzunehmen. Auf diese Weise kannst du das Gerät leicht und intuitiv verwenden.

Massagepistole bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) konnten wir keinen Massagepistolen Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Massagepistolen finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf von Massagepistolen achten solltest

Warum sind Massagepistolen so beliebt?

Massagepistolen sind Geräte, die wie eine Waffe geformt sind. Deshalb tragen sie in ihrem Namen auch das Wort „Gun“. Manchmal findest du die Hilfsmittel auch unter dem Namen Faszienpistole. Das liegt daran, dass sie auf deine Muskeln einen hohen Druck ausübt, damit sich dein Muskel entspannt.

Massagepistole Verspannungen loesen
Nutze eine Massagepistole, um deine Verspannungen zu lösen.

Die Handmassagegeräte gibt es oft mit unterschiedlichen Aufsätzen. Diese sind dazu gedacht für unterschiedliche Muskelgruppen zum Einsatz zu kommen. Die Guns sind außerdem mit einem Akku ausgestattet, der wiederaufladbar ist. Das geht in der Regel innerhalb weniger Stunden, sodass die Geräte schnell wieder einsatzbereit sind.

Verglichen mit anderen Massagegeräten unterscheiden sich Guns in ihrer Arbeitsweise. Sie leiten nämlich kräftige Stöße ab und führen so zu einer ebenmäßigen Tiefenmassage. Auf diese Weise ist es möglich, die Regeneration von Muskeln zu beschleunigen und Faszien, die verklebt sind, zu lösen. Das ist speziell für Personen wichtig, die viel Sport machen.

Zudem sind Massagepistolen für den eigenständigen Einsatz ideal. Du benötigst somit keine Person, die dir beim Einsatz der Produkte hilft. In der Regel sind die Guns leicht und somit intuitiv verwendbar.

Wer profitiert von Massagepistolen?

Massagepistolen sind für fast alle Menschen eine gute Wahl. Speziell jene, die oft unter Muskelschmerzen oder -verspannungen leiden, profitieren von ihnen. Das bedeutet, dass nicht nur Sportler, sondern selbst Personen, die jeden Tag lange sitzen von einer Pistole profitieren. Mithilfe von ihr ist es nämlich möglich Muskelverspannungen zu reduzieren.

Wusstest du, dass besonders Sportler, die ihre Muskeln häufig beanspruchen zu Massageguns greifen?

Die Geräte sorgen nämlich für ein gutes Muskelwachstum. Ebenso hilft es deine Muskeln zu regenerieren, sodass du für die nächste Sporteinheit schneller wieder bereit bist.


Berücksichtige jedoch, dass es Situationen gibt, in denen du eine Massagepistole nicht nutzen solltest. Leidest du beispielsweise an einer Durchblutungsstörung oder bist schwanger, solltest du lieber auf das Hilfsmittel verzichten. Ebenso ist das Produkt nicht für die Anwendung auf offenen Wunden geeignet. Gehörst du zu einer der aufgezählten Personengruppen, solltest du am besten mit deinem Arzt Rücksprache halten. Möglicherweise kannst du die Pistole in anderen Körperbereichen, als den betroffenen Arealen nutzen.

Wie teuer sind Massagepistolen?

Eine Massagepistole gibt es bereits ab etwa 60 Euro zu kaufen. Manche Modelle, die zum Beispiel über viele Aufsätze verfügen oder zahlreiche Massagestufen haben, kosten zwischen 110 und 160 Euro. Varianten, die sich für den professionellen Einsatz eignen, gibt es sogar im vierstelligen Bereich zu kaufen. Sie sind jedoch nur für Profisportler eine gute Wahl. Für den gelegentlichen Einsatz eignen sich daher auch niedrigpreisigere Varianten problemlos.

Wo gibt es Massagepistolen zu kaufen?

In größeren Geschäften für Elektronik findest du mit Sicherheit einige Modelle an Massagepistolen. Sieh dich zum Beispiel bei Media Markt oder Saturn um. Vereinzelt gibt es die Geräte sogar in Supermärkten wie Kaufland und Globus. Seltener gibt es sie in Drogerien oder Discountern im Rahmen besonderer Angebote.

Suchst du eine spezielle Massagegun, kannst du dich direkt beim Hersteller umsehen. Einige von ihnen haben nämlich einen Online-Shop. Alternativ gibt es die Möglichkeit, dass du bei Amazon und eBay stöberst. Dort gibt es eine riesige Auswahl an Massagepistolen, sodass du mit Sicherheit etwas Passendes findest.

Welche Alternativen gibt es zu Massagepistolen?

Anstatt eine Massagepistole einzusetzen, hast du natürlich die Option, ein klassisches Massagegerät zu verwenden. Dieses kannst du entweder wie einen Rucksack tragen oder als eine Art Auflage für deinen Stuhl verwenden.

Ebenso kannst du auf manuelle Massagen setzen oder einen Massageball nutzen. Welche Option am besten für dich geeignet ist, hängt davon ab für welche Körperstelle du ein Produkt suchst. Für den Rücken, Po und die Beine kannst du sogar einen Massagesessel nutzen. Er ist besonders gemütlich und kann dich nach einem anstrengenden Tag verwöhnen. Verglichen mit den meisten anderen Varianten ist er jedoch deutlich teurer.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Massagepistolen passt am besten zu Dir?

Massagepistolen sind in zwei verschiedenen Varianten verfügbar. Es gibt sie entweder mit einem Akku oder mit einem Kabel zu kaufen. Welche der beiden Arten am besten für dich geeignet ist, erzählen wir dir nachfolgend. Dort verraten wir dir nämlich mehr über jede Option und verraten dir außerdem ihre Vor- und Nachteile.

Was ist eine Massagepistole mit Akku und welche Vor- und Nachteile hat sie?

Eine Massagepistole mit einem Kabel ist nicht nur besonders handlich, sondern deutlich leichter als Varianten mit einem Akku. Außerdem genießt du mit ihnen den Vorteil, dass sie unbegrenzt nutzbar sind. Insofern du eine Steckdose in deiner Nähe hast, kannst du somit pausenlos massieren. Hier liegt jedoch auch ein Nachteil dieser Option. Ohne einen Anschluss kannst du das Gerät nämlich nicht verwenden. Zusätzlich kann es passieren, dass du durch das Kabel sehr eingeschränkt bist. Achte daher am besten darauf, dass du ein Produkt erwirbst, welches ein langes Stromkabel hat. Wie Pistolen mit einem Akku hat auch diese Variante häufig zahlreiche Aufsätze und ist in vielen Geschwindigkeitsstufen verfügbar.

Vorteile

  • Handlich und leicht
  • Ohne zeitliche Begrenzung nutzbar
  • Viele Aufsätze verfügbar
  • In mehreren Geschwindigkeitsstufen verwendbar

Nachteile

  • Stromanschluss notwendig
  • Kabel kann einschränken

Was ist eine Massagepistole mit Kabel und welche Vor- und Nachteile besitzt sie?

Die meisten Massagepistolen gibt es mit einem Akku. Dieser hält meist für viele Stunden und ermöglicht dir den flexiblen Einsatz deines Geräts. Ein Stromanschluss ist somit nicht notwendig. Dafür solltest du jedoch einkalkulieren, dass eine Pistole mit Akku etwas schwerer ist als ein Gerät mit Anschlussoption. Zudem ist es größer und daher weniger handlich. Wie auch Produkte mit einem Stromkabel sind jene mit einem Akku inklusive unterschiedlicher Aufsätze verfügbar. Zusätzlich gibt es auch sie mit vielen Features, wie variierenden Geschwindigkeitsstufen und einem Display.

Vorteile

  • Flexibel einsetzbar
  • Aufsätze sind wechselbar
  • Unterschiedliche Features, wie Geschwindigkeitsstufen

Nachteile

  • Muss aufgeladen werden
  • Ist groß und eher schwer

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Massagepistolen miteinander vergleichen?

Massagepistolen sind von vielen Herstellern verfügbar. Sie sind in zahlreichen Varianten mit unterschiedlichen Funktionen erhältlich. Um herauszufinden, welche Pistole gut zu dir und deinen Bedürfnissen passt, solltest du dir unsere Kaufkriterien durchlesen. Sie erläutern dir wichtige Punkte, auf die du vor einem Erwerb achten solltest. Nachfolgend unsere Bewertungskriterien:

  • Höhe des Gewichts
  • Verfügbare Geschwindigkeiten
  • Massageaufsätze im Lieferumfang
  • Laufzeit des Akkus
  • Lautstärke der Pistole

Alles, was du über die aufgelisteten Aspekte wissen solltest, erfährst du nachfolgend von uns.

Höhe des Gewichts

Massagepistolen gibt es in verschiedenen Gewichtsklassen. Leichte Geräte wiegen etwa 750 Gramm. Durchschnittlich solltest du jedoch mit etwa 1,5 Kilogramm rechnen. Entscheidest du dich für ein schweres Modell, wiegt dieses meist um die zwei Kilogramm. Das kann besonders anstrengend beim Massieren sein. Nach einer gewissen Zeit fühlen sich deine Arme nämlich schwer an. Daher solltest du bei einer Pistole mit höherem Gewicht häufiger Pausen einlegen.

Massagepistole mit Oel nutzen
Auch Massageöl kannst du mit der Massagepistole nutzen.

Verfügbare Geschwindigkeiten

Eine Massagepistole sollte mehrere Geschwindigkeitsstufen besitzen. Der Spielraum dieser ist relativ groß. Es gibt nämlich Geräte, die zwei Stufen haben und andere, die mit maximal 30 ausgestattet wurden.

Entscheide dich für eine Massagegun, die wenigstens fünf Geschwindigkeitsstufen besitzt. So hast du bei deinen Massagen eine höhere Flexibilität. In der Regel beträgt die höchste Geschwindigkeit an Geräten übrigens 3200 Schläge per Minute.

Massageaufsätze im Lieferumfang

Um möglichst viele Körperregionen mit deiner Pistole zu bearbeiten, sind passende Aufsätze wichtig. Daher sollte dein Gerät mit wenigstens vier Stück kommen. Achte dabei auf das passende Zubehör für die von dir gewünschte Körperregion.

Planst du eine Behandlung des ganzen Körpers, entscheide dich für einen flachen oder ballförmigen Aufsatz. Gabelaufsätze sind für Rückenbehandlungen oder die Waden eine gute Wahl. Befindet sich ein kugelartiger Aufsatz in deinem Set, hast du die Option, Triggerpunkte zu bearbeiten.

Laufzeit des Akkus

Massagegeräte gibt es mit unterschiedlichen Laufzeiten. In der Regel variieren sie zwischen drei und sechs Stunden. Produkte mit einem besonders leistungsfähigen Akku schaffen es sogar auf 13 Stunden. Ein solcher Artikel ist jedoch teuer und daher nicht immer lohnenswert. In der Regel reicht eine Pistole, die sechs Stunden läuft, vollkommen aus, um sie in privaten Haushalten zu verwenden.

Lautstärke der Pistole

In der Regel sind Massagepistolen nicht sehr laut. Sie haben oft zwischen 50 sowie 65 Dezibel. Manchmal triffst du auf Geräte, die maximal 90 Dezibel aufweisen. Sie sind relativ laut. Auf der anderen Seite kannst du sogar Artikel erwerben, die höchstens 45 Dezibel haben. Sie sind besonders angenehm und eignen sich für den Einsatz zu jeder Tageszeit.

Wissenswertes über Massagepistolen – Expertenmeinungen

Wie wird eine Massagepistole genutzt?

Nutzt du eine Massagepistole, ist es sinnvoll langsam zu beginnen. So kannst du dich an ihre Bewegungen besser gewöhnen. An jeder Stelle empfehlen wir dir höchstens eine Minute zu massieren. So verhinderst du ein Überlasten deiner Muskeln. Hierdurch könnten Entzündungen und Reizungen entstehen.

Beim Einsatz der Pistole solltest du daran denken, sie dem Muskelverlauf entsprechend zu nutzen. Ebenso sind zirkulierende Bewegungen möglich. Bedenke beim Einsatz des Geräts, dass es sich nicht nur zur Bearbeitung deiner Beine, Arme und deines Rückens eignet. Wenn du möchtest, kannst du deine Brust, deinen Po oder sogar die Bauchdecke massieren. Je nach Körperregion, die du bearbeiten möchtest, gibt es andere Aufsätze. Sie sind entweder flach, breit oder rund.

Massiere größere Bereiche mit eher flachen und breiten Aufsätzen. Möchtest du Triggerpunkte bearbeiten, nutze einen flachen Aufsatz. Bist du an einigen Punkten deines Körpers, wie den Schultern, empfindlich, setze einen kleinen Aufsatz ein. Ideal ist jener, der an die Optik eines Luftkissens erinnert.

Wann setze ich eine Massagepistole am besten ein?

Du hast die Option, eine Massagepistole nach, vor oder während dem Sport zu verwenden. Wann der beste Einsatzzeitpunkt für dich ist, solltest du daher von deinem individuellen Einsatzzweck abhängig machen.

Eine Pistole, die du vor dem Sport nutzt, sorgt dafür, dass deine Muskeln besser durchblutet werden. Denke in diesem Zusammenhang auch an ein ausreichendes Dehnen deiner Beine und Arme.

Setzt du das Gerät während des Sports ein, baust du mit ihm Spannung auf. Das kann für das Krafttraining sinnvoll sein. Manchmal kommen die Guns auch zur Lockerung von speziellen Muskelgruppen zum Einsatz. Hier solltest du darauf achten den Einsatz nur bis zu 15 Sekunden durchzuführen.

Nach sportlichen Aktivitäten hilft eine Massagepistole dabei deine Muskeln zu beruhigen. Dadurch gelangt dein Körper zügiger in einen Ruhezustand. Jede Muskelpartie solltest du etwa 90 bis 120 Sekunden lang massieren, um optimale Resultate zu erzielen.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.onmeda.de/sport/massagepistole.html

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/photos/essential-oils-spa-aromatherapy-3931419/
  • https://pixabay.com/photos/back-reflexology-connective-tissue-2441702/
  • https://pixabay.com/photos/burnout-work-despair-laptop-stress-4778253/
Inhalt bewerten






Letzte Aktualisierung am 26.05.2022 um 07:55 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API